Rhein-Main-Neckar

Ursache ermittelt

Archivartikel

Karlstadt. Nach dem Großbrand in einem Zementwerk am frühen Sonntagmorgen sind die Ermittler der Kriminalpolizei Würzburg hinsichtlich der Brandursache weiter gekommen. Offenbar hat übermäßige Erwärmung im Bereich der Mühlen und Förderbänder zu dem schadensträchtigen Feuer geführt. Mittlerweile ist von einem Schaden in Höhe von etwa drei Millionen Euro auszugehen. Das Feuer war am

...
Sie sehen 63% der insgesamt 617 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00