Rhein-Main-Neckar

Dritte Nacht der offenen Kirchen: 4000 Menschen strömten in die Gotteshäuser der Würzburger City

Vom Kerzenschein angezogen

Archivartikel

Würzburg. Es ist Freitagabend, halb acht, Würzburg-Innenstadt. Auf der Juliuspromenade versammeln sich Menschen, um den Beginn des Wochenendes zu genießen und Lokalitäten aufzusuchen. Doch viele unter ihnen fühlen sich auch von dem Kerzenschein angezogen, der die Treppenstufen vor Stift Haug erleuchtet, und symbolisch für den Eintritt in die dritte ökumenische Nacht der offenen Kirchen

...
Sie sehen 12% der insgesamt 3541 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00