Rosenberg

Volksbank Kirnau Ehrungen im Rahmen einer Mitarbeiterveranstaltung / Christa Fahrmeier seit 40 Jahren dabei / Lob für Wille zur Weiterbildung

75 Jahre Berufserfahrung gewürdigt

Im Rahmen einer Mitarbeiterveranstaltung zeichnete Bankvorstand Bernhard Eckert drei Mitarbeiterinnen für ihre langjährige Betriebszugehörigkeit bei der Volksbank Kirnau aus.

Rosenberg. Zum Auftakt der Mitarbeiterehrung bei der Volksbank Kirnau erklärte Vorstand Bernhard Eckert, man würdige insgesamt 75 Jahre Berufserfahrung. Zum Erfolg eines Unternehmens gehöre unter anderem auch Erfahrung, die durch nichts zu ersetzen sei. Dazu zählten auch die Aus- und Weiterbildung als weiterer Erfolgsfaktor. Diese Kombination aus beidem sei entscheidend.

Zukunft eigenständig bewältigen

Neben dem sogenannten Humankapital sei die wirtschaftliche Stärke für die Zukunftsfähigkeit von besonderer Bedeutung. Hier sei die Volksbank Kirnau gut aufgestellt so Eckert, der auch zuversichtlich ist, dass die Volksbank Kirnau die Zukunft als eigenständige Bank erfolgreich bewältigen könne, obwohl die Rahmenbedingungen im Niedrigzinsumfeld und der Regulatorik nicht gut seien.

Wie der Bankvorstand weiter betonte, seien Ehrungen anlässlich Betriebsjubiläen Anlass, zurückzuschauen und Gelegenheit, insbesondere für jüngere Kollegen, den Lebensweg der zu Ehrenden etwas zu beleuchten.

Zum anderen bleibe im Tagesgeschäft leider oft wenig Zeit, sich angemessen mit den Leistungen, dem Engagement der Mitarbeiter zu befassen und dies gebührend zu würdigen. Aus diesem Grund sei es dem Vorstand ein besonderes Anliegen, den zu ehrenden Personen für ihre Treue zur Volksbank und für ihren Einsatz besonders Weise zu danken.

Für ihre zehnjährige Betriebstreue wurde Nathalie Ambrosy ausgezeichnet, die am 1. August 2008 in den Dienst der Bank eingetreten ist und bis 2011 die dreijährige Ausbildung zur Bankkauffrau absolvierte.

Danach folgten Weiterbildungen zum Bankfachwirt und zum Bankbetriebswirt. Ambrosy ist in der Service- und Kundenberatung in der Hauptstelle in Osterburken tätig. Zu ihren Sonderaufgaben gehörten auch die Führungen zur Erlebnisausstellung der Union und die Organisation der letzten Kundenveranstaltung in der Baulandhalle.

Bankvorstand Eckert würdigte die Verdienste der Jubilarin wie auch die von Silke Kron, die für ihre 25-jährige Betriebszugehörigkeit geehrt wurde. Sie ist am 1. Oktober 1993 in die Bank eingetreten und machte bis 1996 die Ausbildung zur Bankkauffrau.

Nach der Ausbildung war sie zunächst im Service und in der Kundenberatung in den Bankstellen Osterburken tätig und leitete von 1997 bis 2011 die Bankstelle in Merchingen.

Seit dieser Zeit ist sie zuständig für Organisation, Marketing, Vertriebsunterstützung und Beauftragtenwesen. Silke Kron hat, wie Eckert sagte, an diversen Fortbildung- und Weiterbildungsseminaren teilgenommen. Sie habe immer Leistungsbereitschaft gezeigt. Für ihr besonderes Engagement gebühre ihr Lob und Anerkennung.

Die dritte Mitarbeiterin, die geehrt wurde, war Christa Fahrmeier. Sie wurde für 40-jährige Betriebszugehörigkeit ausgezeichnet. Am 1. August 1978 begann sie eine Ausbildung zur Bankkauffrau bei der damaligen Raiffeisenbank Buch eG und wurde nach Ausbildungsende als Bankkauffrau dort weiterbeschäftigt.

Zum 1. Januar 1982 erfolgte die Fusion mit der Raiffeisenbank Eubigheim und zum 1. Januar 1993 die Fusion mit der Volksbank Kirnau.

Von 1994 bis 2015 war Christa Fahrmeier über 20 Jahre erfolgreiche Leiterin der Bankstelle in Ahorn-Buch. Seit Sommer 2015 ist sie als Teilzeitkraft im Rechnungswesen, Buchhaltung und Zahlungsverkehr in der Hauptstelle Rosenberg tätig.

Wie Eckert weiter betonte, habe sie im Rahmen ihres jeweiligen Aufgabengebietes verschiedene Seminare bei der Akademie und bei den Verbundpartnern besucht. Im Jahre 2002 absolvierte sie zudem die Ausbildereignungsprüfung.

Alle geehrten Mitarbeiterinnen überreichte Bankvorstand Eckert ein Schreiben des Vorstands sowie eine Jubiläumsgabe, eine Urkunde der Bank ebenso wie von der Industrie- und Handelskammer sowie einen Blumenstrauß, verbunden mit dem Dank für ihr besonderes Engagement in der Volksbank Kirnau.

Nachwuchskräfte

Die Aus- und Fortbildung wird, wie Bankvorstand Dieter Ehmann sagte, großgeschrieben. So legte Christian Müller verschiedene Prüfungen zum Fachwirt BankColleg ab, hat die Ausbildung zum Betriebswirt begonnen und steht vor seiner Abschlussprüfung zum zertifizierten Bilanzbuchhalter.

Lea Gräf beendete ebenfalls erfolgreich ihre Ausbildung zum Betriebswirt BankColleg. Die beiden Mitarbeiterinnen Laureen Steinmann und Vanessa Beichert legten im Juli dieses Jahres ihre Prüfung zum Fachwirt BankColleg mit Erfolg ab, wozu Bankvorstand Ehmann im Namen des gesamten Vorstands gratulierte. Er würdigte das Engagement der jungen Mitarbeiter in der Weiterbildung. Mit einem gemütlichen Beisammensein fand die kleine Feierstunde ihren Abschluss. F