Rosenberg

Hirschbräu-Hirschlanden Fest mit Erzeugermarkt am 18. und 19. Mai / Brennereien, Käse- und Wursthersteller sowie Handwerker präsentieren sich

Ausstellung zur Braugeschichte der Region

Hirschlanden.Hirschbräu-Hirschlanden feiert am 18. und 19. Mai 2019 ein großes Brauerei- und Straßenfest mit einer umfangreichen Ausstellung zur Brauereigeschichte der Region Main-Tauber-Odenwald-Hohenlohe.

Die ehrenamtlich betriebene Gasthaus-Brauerei wurde durch fünf Fernsehbeiträge des SWR und ZDF weit über die Grenzen des Neckar-Odenwald-Kreises hinaus bekannt. Die zugehörige Wirtschaft wurde vom SWR als „Beste Dorfgaststätte von Baden-Württemberg gekürt“. Ministerpräsident Kretschmann besuchte Hirschbräu und zeigte sich „sehr beeindruckt“.

Das Fest startet am Samstag, 18. Mai, um 18 Uhr mit einem kulinarischen Abend, Brauereiführungen und einer Bierprobe. Im Brauereimuseum ist die Ausstellung zur Brauereigeschichte der Region Main-Tauber-Odenwald Teil VII mit zahlreichen neuen Exponaten zu sehen. Es gibt selbstgebrautes Bier der Hirschbräu-Braumanufaktur. Der Fest-Sonntag beginnt um 11.30 Uhr mit Mittagessen, einem „Tag der offenen Tür“, Brauereiführungen und der Ausstellung zur Brauereigeschichte der Region. Gleichzeitig wird auf der für den Verkehr gesperrten Feststraße ein Erzeugermarkt mit landwirtschaftlichen Produkten und Handwerkskunst stattfinden.

Beteiligt sind Brennereien, Käseerzeuger, Wursthersteller und Handwerker. Der Musikverein Hettingen unterhält ab 14 Uhr auf der Feststraße mit zünftiger Blasmusik und schmissigen Rhythmen.

Am Nachmittag gibt es Kaffee und Kuchen und am Abend regionale Vesperspezialitäten. Während des gesamten Festes finden bei Hirschbräu Führungen mit vielfältigen Informationen rund um den Gerstensaft und seine Herstellung statt. Weitere Informationen unter www.hirschbräu-hirschlanden.de