Rosenberg

„Rouschebercher Milchsäuli“ Narrenzunft läutete den Beginn der fünften Jahreszeit so richtig ein / Neue Kostüme für die Prinzengarde vorgestellt

Die „Säuli“ sind bereit: „Hujagagga“

Rosenberg.Mit dem närrischen Schlachtruf der „Rouschebercher Milchsäuli“, einem dreifachen „Hujagagga“, eröffnete der stellvertretende Vorsitzende Wolfgang Ullrich das traditionelle Ordensfest im Gasthaus „Löwen“. Dabei läutete die muntere „Säuli“-Schar den Beginn der fünften Jahreszeit in „Rouscheberch“ so richtig ein.

Besondere Grußworte richtete Ullrich an das noch amtierende Prinzenpaar Karola I. und Harry I., dessen Amtszeit mit Ende der diesjährigen Kampagne zu Ende geht, sowie an die zahlreichen „Säuli“

In der bevorstehenden Kampagne wird sich die Narrenzunft, wie Ullrich sagte, bei vielen Veranstaltungen, auch außerhalb der Gemeinde, beteiligen und präsentieren.

Der eigene „Säuliball“ wird am Samstag, 23. Februar, unter dem Motto „Kino – Ein saumäßiges Programm“ in der Singelscher Halle stattfinden. „Traumhaft schön ist der diesjährige Jahresorden wieder geworden“, so Ullrich. Die Idee hatten Alexander Ullrich und Carolin Frank, die den Orden entworfen hat. Jedes Stück ist ein besonderes Unikat, in „schweißtreibender Arbeit“ in der Werkstatt von Eugen Schweizer gefertigt.

Die ersten beiden Exemplare übergab Ullrich an das Prinzenpaar. Und das wiederum überreichte zahlreiche weitere Orden an die Aktiven, die kleinen und großen Garde-Mitglieder, an die Mitglieder der Männer- und Frauengarde, an die Trainerinnen, Umzugshelfer und die Fahrer der Umzugswagen, das Dekorationsteam sowie an den Sitzungspräsidenten. Auch die Mitglieder des Vorstandes wurden mit einem Jahresorden bedacht.

Bevor der Vorsitzende zu den Ehrungen langjähriger Vereinsmitglieder überleitete, gab er noch einen für die NZRM sehr wichtigen Termin bekannt: Die Narrenzunft „Rouschebercher Milchsäuli“ wird beim Jubiläumsumzug am 10. Februar in Altheim teilnehmen.

Der Ferkelball findet am 17. Februar statt, der Säuliball am 23. Februar – jeweils in der Singelscher Halle. Beim Narrenringumzug in Walldürn am Sonntag, 24. Februar, werden die „Säuli“ wieder mit einer großen Schar teilnehmen.

Für den 27. Februar ist ein närrischer Seniorennachmittag ab 14.30 Uhr im Rathaussaal geplant. Am Freitag, 1. März, findet ab 10.30 Uhr die Rathausstürmung statt. Weiterhin ist die Teilnahme an den Umzügen in Merchingen, Buchen und Osterburken geplant.

Am Abend des Faschenachtsdienstag findet ab 18 Uhr im Sportheim des TSV die Fastnachtsverbrennung statt. Und am Aschermittwoch, 6. März, wird mit dem Heringsessen im „Löwen“ die diesjährige Kampagne beendet.

Der stellvertretende Vorsitzende Wolfgang Ullrich ehrte dann Susanne Simic, Heike und Thomas Etzel sowie Kersten, Jule und Susa Schweizer für ihre 11-jährige Mitgliedschaft mit einer Ehrenurkunde und dem Vereinspin. Als neues Mitglied in die Damengarde wurde von Maria Weber die Anwärterin Theresa Zehr aufgenommen und ihr die Vereinsschärpe überreicht.

Ein weiteres, besonderes Highlight des Ordensfestes war die Vorstellung der neuen Kostüme für die Prinzengarde. Die 16 schmucken Kostüme in den Vereinsfarben wurden in Eigenleistung von den beiden Näherinnen Anne Dickert und Sarah Kubach genäht, wofür sich Ullrich bedankte.

Mit einem lautstarken „Hujagagga“ wurde das Ordensfest beendet, dem sich ein gemütliches Beisammensein mit Einstimmung auf die bevorstehende Fastnachtskampagne anschloss. F