Rosenberg

Familientag bei Magna MSC war mit umgebautem Kart bei Veranstaltung zugunsten des Vereins Ambulanter Kinderhospizdienst Neckar-Odenwald-Kreis mit von der Partie

Erlebnis Motorsport „erfahrbar“ gemacht

Archivartikel

Rosenberg.Vor einigen Tagen fand auf dem Gelände der Firma Magna in Rosenberg eine Veranstaltung für den Verein Ambulanter Kinderhospizdienst Neckar-Odenwald-Kreis statt (die FN berichteten).

Im Rahmen dieses Familientages wurde auch eine 3400-Euro-Spende an den Vorsitzenden Jürgen Kriege übergeben.

An diesem Tag durften die Kinder und deren Angehörige unter anderem das Fahrzeug der Betriebsfeuerwehr begutachten, die Azubis halfen den Mädchen und Jungen beim Basteln – und der MSC Rosenberg war mit zwei seiner Karts präsent. Da einige der Kinder bei einer der zurückliegenden Veranstaltungen zu schwach waren, um selbst ein Kart zu lenken und sich das „Mitfahren“ in einem „normalen“ Kart schwierig gestaltete, entstand die Idee, eines der Gokarts umzubauen. Und zwar so, dass kleinere und schwächere Kinder auch das Erlebnis Motorsport „erfahren“ können.

In mühevoller Arbeit haben also MSC-Mitglieder eines der Karts so umgebaut, dass ein Kind auf dem Schoß eines Erwachsenen sitzen kann.

In der Freizeit geschraubt

In ihrer Freizeit schraubten Wolfgang Hess, Jan Griebaum und Christian Müller fleißig an dem Kart. Um Platz für einen echten Rennsportsitz zu schaffen, musste der Motor versetzt werden. Die Antriebskette wurde verlängert und die Bremsanlage verrückt.

Daher musste auch der komplette Rahmen angeglichen und der Lenkwinkel verändert werden. Es wurde eine Halterung für die Funkabschaltung gefertigt, durch die man bei Gefahr das Kart abschalten kann. Andere technische Funktionen wurden ebenfalls angepasst.

So entstand in etwa 50 Arbeitsstunden ein Gefährt, das sowohl optisch als auch technisch einzigartig ist. Einer der Helfer an diesem Tag war überrascht, dass man so bequem darin sitzt: „Es ist ein Gefühl, als säße man in einem fahrenden Wohnzimmer.“

Vorsitzender Wolfgang Hess war sichtlich zufrieden, dass die Kinder das Angebot so begeistert annahmen und gar nicht mehr aussteigen wollten. „Es ist schön, in diese leuchtenden Augen und strahlenden Gesichter zu blicken. Das lässt das Herz schneller schlagen und ist Lohn und Dank genug für die Arbeit.“

Erfolgserlebnis

Nach einem ereignisreichen Tag dankte er den Mitgliedern, die beim Umbau und der Umsetzung mitgeholfen haben. So wurde der Tag für die Kinder und den MSC zu einem wertvollen Erfolgserlebnis, der sicherlich unvergesslich ist. kat