Rosenberg

Alexander Ullrich

„Gute Planung ist das A und O“

Archivartikel

Rosenberg.Der Erste, der seine Bewerbungsunterlagen abgab und damit der Erste, der sich vorstellte, war Alexander Ullrich. Er ist 30 Jahre alt, verheiratet, lebt in Rosenberg und arbeitet bei AZO in Osterburken. Dort ist er für das weltweite Messemanagement zuständig.

Angesichts knapper Haushaltsmittel sei gute Planung das A und O. Deshalb regte er unter anderem einen Mehrjahresplan für zukünftige Aufgaben an, um Planungssicherheit zu schaffen und für eine gerechte Verteilung der Mittel zu sorgen.

Der Einkaufsmarkt müsse reaktiviert und genutzt werden. Den Wirtschaftsstandort ausbauen, die Lebensqualität sichern, den Probe-Stundentakt auf der Frankenbahn zum Dauerbetrieb machen und die Vereine fördern waren nur einige der Ziele, die der „absolute Vereinsmensch“ in seiner Viertelstunde engagiert formulierte. Wichtig ist Ullrich eine bessere Kommunikation und Darstellung der Gemeinde. Besser präsentieren will er beispielsweise die Grundschule, die eine gute Arbeit leiste, aber zu wenig von sich reden mache. Rosenberg sei lebens- und liebenswert, „wir müssen es aber auch vermarkten“. sab/Bild: Frodl