Rosenberg

Firma Magna in Rosenberg Betriebsrat übergab eine Spende der Belegschaft an den Verein „Ambulanter Kinderhospizdienst“ Neckar-Odenwald-Kreis

Kinder- und Sozialtag machte dem Nachwuchs Freude

Rosenberg.Seit mehreren Jahren unterstützt die Belegschaft der Firma Magna in Rosenberg den Verein „Ambulanter Kinderhospizdienst“ Neckar Odenwald mit einer Spende.

Beim jüngsten „Kinder- und Sozialtag“ im Rosenberger Werk, zu dem die Kinder, deren Geschwister und Eltern sowie die Betreuerinnen eingeladen waren, übergab der Vorsitzende des Betriebsrats, Lothar Harlacher, eine Spende von 2000 Euro an die Vorsitzende des Vereins, Felizitas Roos, sowie an Koordinatorin Elisabeth Hildenbrand. Es handelt sich um die inzwischen 13. Spende der gesamten Belegschaft.

Aktionen sorgten für viel Spaß

Der sonnige, erlebnisreiche sechste Kindertag begann für alle Teilnehmer mit Kaffee und Kuchen in der Werkskantine. Betriebsratsvorsitzender Harlacher begrüßte die Gäste zu diesem Tag, der vom Betriebsrat des Werkes Magna organisiert worden war.

Drei verschiedene Stationen waren für die Kinder vorbereitet worden. Die Mitglieder der Betriebsfeuerwehr unter der Leitung von Gerhard Leist luden zu Fahrten mit dem Feuerwehrauto und zu Wasserspielen ein.

Basteln und Werken stand im Mittelpunkt der zweiten Station in der Ausbildungsabteilung, wo Ausbildungsleiter Florian Süssmann zusammen mit den Auszubildenden des zweiten Lehrjahres gemeinsam mit den Kindern Zahnräder bemalten, die später zu einem Getriebe zusammengebaut wurden. Weiter durfte jedes Kind ein solarbetriebenes Flugzeug bauen, das seine Flügel bewegen konnte.

Der Motorsportclub Rosenberg bot, geleitet vom Betriebskollegen Wolfgang Hess und seinen Helfern, in der großen Lagerhalle Kart-Fahrten auf einem Parcours an, was den Kindern und Jugendlichen besonderen Spaß machte. Nach dem Mittagessen in der Werkskantine überreichte Lothar Harlacher den Spendenscheck, mit der Bitte, den Betrag für die Arbeit des Vereins zu verwenden.

Felizitas Roos bedankte sich für die erneute finanzielle Zuwendung und lobte den tollen Kinder- und Familientag im Werk von Magna, der sowohl für die Kinder als auch für deren Geschwister und Eltern wichtig sei. Dass den Jungen und Mädchen die Aktionen sichtlich Spaß machten, könne man sehen. Ihr Dank galt dem Betriebsrat und allen Helfern des erlebnisreichen Tags.

Erstmals war Sabine Siegloch aus Stuttgart angereist, welche die Magna-Belegschaft bei den Spendenaktionen unterstützte und sich ebenfalls über die außergewöhnliche Veranstaltung freute. F