Rosenberg

Ökumenischer Gottesdienst

Neues Format ausprobieren

Archivartikel

Osterburken.Gottesdienst? Viele fühlen sich vom starren Ablauf und der gottesdienstlichen Sprache nicht mehr angesprochen. Pfarrer Schnücker (evangelisch) und Pfarrer Wolf (katholisch) sind der Meinung, es soll mehr Vielfalt geben. So sind bei einem neuen Format Menschen willkommen, durch Teilnahme dieses Experiment mit zu gestalten. Die gottesdienstliche Feier beginnt mit einem lockeren Ankommen und Begrüßen untereinander. Es gibt Raum für Besinnung, Gebet, Singen. Danach ist Zeit für den Austausch. Erstes Treffen ist am Samstag, 29. Juni, zum Thema: „Wer bin ich? Ich bin mehr als meine Arbeit“ um 20 Uhr im evangelischen Gemeindezentrum (etwa eine Stunde). Die ökumenische Veranstaltung ist offen für alle,auch über die Gemeinde hinaus.