Rosenberg

Ende der Bauarbeiten in Rosenberg in Sicht Am Montag werden noch restliche Fugen- und Vergussarbeiten durchgeführt / Markierungen fehlen noch / Fest am Vatertag

Vollsperrung soll Mitte nächster Woche aufgehoben werden

Rosenberg.Bis Mitte nächster Woche (Donnerstag, 23. Mai) werden die Bauarbeiten an der Ortsdurchfahrt Rosenberg beendet sein. Dann kann auch die derzeitige Vollsperrung der L 518 wieder aufgehoben werden. Die Firma Strabag führt derzeit die Asphaltarbeiten durch, die am gestrigen Freitag mit dem Aufbringen der letzten Asphaltdeckschicht beendet wurden. In der vergangenen Woche war mit den Fräsarbeiten, der Abtragung des alten Asphaltbelages, begonnen worden. Schadstellen wurden beseitigt und die mehrlagige Trag- und Binderschicht eingebaut.

Am Donnerstag wurde die Bahnhofstraße, die sich in einem sehr schlechten Zustand befunden hatte, im Rahmen dieser Bauarbeiten ebenfalls neu asphaltiert.

Auch nach Beendigung der Asphaltarbeiten bleibt die derzeitige Vollsperrung der Ortsdurchfahrt noch weiter bestehen. Am Montag werden noch restliche Fugen- und Vergussarbeiten am neuen Straßenbelag durchgeführt. Straßenmarkierungsarbeiten sind ebenfalls noch notwendig. Das bedeutet, dass bis Donnerstag, 23. Mai, weiterhin keine Durchfahrtmöglichkeit besteht.

Da nach Abschluss der Asphaltarbeiten durch die Firma Strabag die Deckschicht noch einige Stunden abkühlen muss, wird die Einhaltung der Straßensperrung durch die Feuerwehr und die Polizei überwacht.

Die Vereine des Ortsteils Rosenberg möchten die Fertigstellung der Ortsdurchfahrt nach mehr als 18 monatiger Bauzeit mit einem Fest auf dem Rathausplatz feiern. Stattfinden soll es am Vatertag (30. Mai). Es wird mit einem ökumenischen Gottesdienst um 10.30 Uhr beginnen. Um 14 Uhr erfolgt die formelle Eröffnung der Ortsdurchfahrt. Die Vereine werden für kulinarische Köstlichkeiten vom Grill sorgen und ein zusätzliches Mittagessen anbieten. In der Grundschule gibt es Kaffee und Kuchen – und am Nachmittag wird für die kleinen Gäste ein Spielparcours aufgebaut. Die veranstaltenden Vereine und Organisationen haben entschieden, dass der Erlös dieses Festes dem Dorfladenprojekt zugutekommen wird. F