Seckach

Im evangelischen Gemeindehaus Kinderbibeltag zum Thema „Begegnungen in Philippi“ / Familien-Gottesdienst zum Abschluss

„Auf die Begegnung mit Jesus Christus einlassen“

Großeicholzheim.Zu Beginn der Herbstferien fand im evangelischen Gemeindehaus Großeicholzheim ein Kinderbibeltag zum Thema „Begegnungen in Philippi“ statt.

Nach einem ersten Lied erlebten die 30 Kinder im ersten Akt des biblischen Theaterstücks „Begegnungen in Philippi“, wie der Apostel Paulus und sein Reisegefährte Silas der Purpurhändlerin Lydia begegnen und ihr die gute Nachricht von Jesus Christus verkündigen. Aufgrund eines Aufruhrs landen Paulus und Silas jedoch im Gefängnis.

Bevor die Geschichte weitergespielt wurde, hatten die Kinder die Aufgabe, einen Parcours mit Spielstationen zu durchlaufen. An jeder Station konnten sie eine Münze sammeln. Am Ende gab es für die gesammelten Münzen im Geschäft von Lydia ein Stück Stoff, das sie mit Stempeln zu einem Tischset bedrucken durften.

Nach dem Mittagessen ging es mit der Geschichte in Philippi weiter: In der Nacht öffnen sich für Paulus und Silas die Gefängnistore durch ein Erdbeben. Weil sie jedoch nicht fliehen, erkennt der Gefängnisdirektor, dass die Botschaft dieser Männer vom gekreuzigten und auferstandenen Heiland Jesus Christus tatsächlich wahr ist. Also lässt auch er sich taufen.

Zum Abschluss der Geschichte und des Kinderbibeltages wurde ein Fest gefeiert. Beim Familien-Gottesdienst am folgenden Tag bekamen die Besucher einen Eindruck von den Erlebnissen der Kinder am Vortag. Pfarrer Stromberger ermutigte in seiner Predigt dazu, sich so wie die ersten Christen in Philippi auf die Begegnung mit Jesus Christus einzulassen.

Zum Abschluss führten die Kinder ihren Tanz zum Lied „Hevenu Schalom alechem“ vor.

Ein besonderer Dank galt am Ende des Gottesdienstes allen Mitarbeitern, die den Kinderbibeltag mit viel Aufwand und Sorgfalt vorbereitet hatten.