Seckach

Sportschützen Besuch aus Reichenbach bekommen

Der Wanderpokal bleibt in Seckach

Seckach.Zu einem Freundschaftsbesuch kam die „Privilegierte Schützengesellschaft Reichenbach und Umgebung“ zu den Seckacher Sportschützen.

Der Besuch begann mit dem Empfang der Reichenbacher Sportschützenfreunde im Schützenhaus Seckach mit einem kleinen Sektempfang. Nach dem anschließenden Beisammensein mit Kaffee und Kuchen bezogen die Gäste ihre Unterkunft in der Pension „Paula“ in Zimmern.

Wettkampf ausgetragen

Am Abend stand der Wettkampf um den bereits traditionellen Wanderpokal zwischen den beiden Vereinen an. In der Disziplin Sportpistole wurde der Pokal ausgeschossen und bleibt aufgrund der besseren Ergebnisse dieses Jahr in Seckach.

Die Reichenbacher dürfen sich bis zum nächsten Wettkampf mit dem Platzhalter für den Pokal begnügen. Mit einem deftigen Vesper im Schützenhaus und gemütlichem Beisammensein klang der Abend aus.

Der Samstag wurde für einen Ausflug in die Städte Künzelsau und Jagsthausen genutzt. Zunächst wurde im Künzelsauer Rathaus die dort eingerichtete Weltraumausstellung besucht.

Alle Teilnehmer waren sehr angetan über die Führung und Darstellung der Arbeit von Dr. Alexander Gerst, dem gebürtigen Künzelsauer und derzeitigem Kommandanten der ISS.

Neben interessanten und zum Teil persönlichen Ausstellungsobjekten von „Astro Alex“ wurden unter anderem auch maßstabsgetreue Nachbauten der Internationalen Raumstation (ISS) und des europäischen Raumlabors Columbus bestaunt.

Kurzweilig wurde die Führung durch Anekdoten des jungen Alexander gestaltet, der auf der Suche nach Geheimgängen in den Wäldern des Kochertals und den Ruinen Zarge und Lichteneck genauso unterwegs war wie beim Dämme bauen am Kocher oder bei der „Selbstversorgung“ an Nachbars Kirschenbaum.

Schönes Erlebnis

Im zweiten Teil des Ausflugs ging es nach Jagsthausen zur Burg des Götz von Berlichingen. Auch diese Führung wurde interessant gestaltet und war wegen der gut erhaltenen Burg und des passenden Herbstwetters ein schönes Erlebnis für alle.

Der Abend klang bei gemütlichem Beisammensein und gutem Essen in der Pizzeria „Da Maria“ im Seckacher Sportheim aus. Am Sonntagfrüh stand die Verabschiedung der Gäste an, verbunden mit der Freude auf den Gegenbesuch der Seckacher Schützen im Jahr 2019 in Reichenbach.