Seckach

Jubiläum Patenschaft zwischen Gemeinde Seckach und ehemaligen Bewohnern des Böhmerwalddorfes Schüttwa besteht seit 30 Jahren

„Johannes von Schüttwa“-Denkmal wird im Mai eingeweiht

Archivartikel

Seckach.Seit 30 Jahren besteht die Patenschaft zwischen der Gemeinde Seckach und den ehemaligen Bewohnern des Böhmerwalddorfes Schüttwa. Man schrieb den 26. Juni 1988, als der damalige Seckacher Bürgermeister Ekkehard Brand und der Ortsbetreuer von Schüttwa, Franz Metschl, im Rahmen der Seckacher 1200-Jahr-Feier die Patenschaftsurkunde unterzeichneten.

Formaler Akt

Mit diesem formalen

...

Sie sehen 17% der insgesamt 2368 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00