Seckach

Festtag in Großeicholzheim Silberne, goldene, diamantene und Gnadenkonfirmation gefeiert

Kirchenführung gerne angenommen

Großeicholzheim.„Eine Jubel-Konfirmation ist ein festliches Ereignis und ein besonderer Höhepunkt im Kalender einer Kirchengemeinde“, so Pfarrer Ingolf Stromberger.

Außerdem, so betonte er, seien die Jubilare vor 25, 50, 60 und 70 Jahren ebenfalls traditionell am Sonntag Judika, dem fünften Sonntag der Passionszeit, konfirmiert worden.

Feier mitten in der Passionszeit

In der Tradition mussten die Jugendlichen konfirmiert sein, bevor sie ihre Ausbildung beginnen.

Auf diese Weise kam ein Festtag mitten in die Passionszeit und hob diese besondere Feier um so mehr hervor.

In der voll besetzten Großeicholzheimer Laurentiuskirche war diese Feier am vergangenen Sonntag auch eine ganz besondere, denn noch nie hatte es so viele Jubelkonfirmanden fast aller Generationen gegeben.

So freuten sich überdie Feier ihrer silbernen Konfirmation Christiane Back, geborene Breitenfelder, Julia Reichert, geborene Troißler, Alexander Simion, geborener Orsakowski, und Stephan Stromer.

Goldene Konfirmation

Ihre goldene Konfirmation feierten an diesem Sonntag Hildegund Kort, geborene Nickel, Elke Noe, geborene Wittwer, Ute Riehl, geborene Schmidt, Günter Schöllig und Karl-Heinz Vogt feiern.

Das Fest der diamantenen Konfirmation begingen in der Kirche in Großeicholzheim Gisela Anders, geborene Rohrbeck, Josef Dorner, Gertrud Edelmann, geborene Dietz, Renate Feuchter, geborene Siegrist, Wolfgang Schmitt sowie Sepp Troißler.

Und am normalerweise eher seltenen Fest der Gnaden-Konfirmation wurden am fünften Sonntag der Passionszeit Hannelore Finn, geborene Fuchs, Alfred Grözinger, Helmut Kegelmann, Inge Vogt, geborene Fehr und Alma Wilfert erneut gesegnet.

Ein gemeinsames Mittagessen im Gasthaus Löwen schloss sich an, bevor man sich wieder im evangelischen Gemeindesaal bei Kaffee und Kuchen zusammenfand und viel zu erzählen hatte.

Helmut Kegelmann, selbst ein Gnaden-Konfirmand, aber auch ein profunder Kenner der Heimatgeschichte Großeicholzheims mit Schwerpunkt auf der örtlichen Kirchengeschichte, rundete den ebenso fröhlichen wie ereignisreichen Tag mit einer Kirchenführung ab, welche die Anwesenden gerne genossen. L.M.