Seckach

Vortrag am 16. Januar

Neue Kenntnisse zur Pädagogik

Seckach.Was man mit der Evolutionspädagogik bei Schülern bewirken kann, ist Inhalt eines besonderen Vortragsabends in der Seckachtalschule am Dienstag, 16. Januar, um 19 Uhr. Als Referentin konnte die Schulleitung Petra Sitzler von der Praxis für praktische Pädagogik-Stuttgart/Osterburken gewinnen. Normalerweise sollten Schüler Lesen, Schreiben, Rechnen als „ganz leicht“ empfinden. Im wirklichen Leben sind Schüler, Lehrer, Eltern und Erzieher häufig konfrontiert unter anderem mit Konzentrationsschwächen, Dramen um die Hausaufgaben sowie Lese-, Rechtschreib- oder Rechenschwächen konfrontiert. Nicht selten folgen alle möglichen Therapien, Förderprogramme oder lange Standpauken in der Annahme, Kinder müssten doch Einsicht zeigen. Doch auf Grundlage der neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse aus der Gehirnforschung hat man herausgefunden, dass hier die sogenannte Evolutionspädagogik häufig der richtige Ansatz ist für stressfreies Lernen. L.M.