Seckach

Museum im Wasserschloss

Partnerstadt steht im Fokus

Großeicholzheim.„Frühling im „Museum im Wasserschloss“ – Eine Woche vor dem Osterfest laden die Sammlungen am Sonntag, 14. April, von 14 bis 17 Uhr, zum zweiten turnusmäßigen Öffnungstag des Jahres nach Großeicholzheim ein.

Geschichte des Dorfs

Die breit gefächerte Ausstellung bietet einen umfangreichen Abriss über die Geschichte des Dorfes von den Anfängen bis in die Neuzeit.

Hinzu kommen viele Ausstellungsgegenstände, die das Leben auf dem Lande in den drei Bereichen „Handwerk“, „Landwirtschaft“ und „Haushalt“ darstellen, sowie nicht zuletzt als Besonderheit der christlich-jüdische Museumsraum. Als Neuerung aus dem vergangenen Herbst zeigen zahlreiche Informationstafeln auf, wie sich das Vereinsleben in Großeicholzheim entwickelt hat.

Die Monatsaktion widmet sich dieses Mal der Seckacher Partnerstadt Reichenbach in der Oberlausitz. Konkret wird der erste Teil eines im Jahre 2014 als Filmproduktion entstandenen Stadtportraits gezeigt. Darüber hinaus werden Schriften und Broschüren des Heimatvereins Reichenbach gegen Entgelt zur Mitnahme angeboten.

Betreut wird das Museum vom Verein „Großeicholzheim und seine Geschichte“.