Seckach

Vom ersten Ball zum fast professionellen Match

Archivartikel

Seckach.Auch wenn man sich bei den unglaublichen Außentemperaturen die Hetze nach dem schnellen kleinen weißen Ball kaum vorstellen kann, so hatten sich doch 21 Kinder begeistert in der Tischtennishalle des SV Seckach eingefunden, um unter Leitung von Carolin Thomaier und ihrem Betreuerteam Rebecca Reichert, Ronny Henn und Margit Huth im Rahmen des Seckacher Sommerferienprogramms die Grundlagen des Tischtennissports zu erlernen. Zunächst wurden die Muskeln mittels Gymnastik und verschiedenen Sprungseilübungen mit viel Spaß aufgewärmt. Dann stand erst einmal das Ballgefühl im Mittelpunkt. Jonglieren von einem und mehreren Bällen auf dem kleinen glatten Schläger – erst im Stehen, dann beim Laufen und schließlich sogar mit sportlichen Übungen. Als dann auch noch diverse Spiele an der grünen Platte einigermaßen funktionierten, wurden die Kids in Mannschaften aufgeteilt, die sich dann ein nahezu professionelles Match lieferten. L.M./ Bild: Birgit Schäfer