s.Oliver Würzburg

Basketball Ein Ex-Würzburger ist der neue „Bachelor“ auf RTL

Andrej Mangold verteilt Rosen

Der ehemalige deutsche Basketball-Nationalspieler Andrej Mangold (fünf Länderspiele für den DBB) ist ab Januar der neue „Bachelor“. Das gab der Fernsehsender RTL bekannt.

Auf der RTL-Homepage heißt es: „Nachdem seine letzte Beziehung Anfang 2018 in die Brüche ging, sucht Andrej nun nach der Richtigen.“ Der ehemalige Basketballer wird im Vorfeld der „Kuppelshow“, bei der der „Bachelor“ mit dem Verteilen von Rosen die Kandidatinnen „bewertet“, wie folgt zitiert: „Wenn man die Chance hat, über einen längeren Zeitraum hinweg abseits vom Alltag Frauen intensiv kennen zu lernen, so ganz ohne Nebengeräusche . . . das finde ich sehr spannend.“

Der 31-Jährige war in der vergangenen Saison 2017/18 unter dem damaligen Trainer Dirk Bauermann einige Monate für den Bundesligisten s.Oliver Würzburg aktiv. Nach einer schweren Knieverletzung bestritt er bei den Unterfranken die letzte Phase seiner Rehabilitation. „Wenn er diese letzte Phase seiner Reha bei uns erfolgreich absolviert, kann er uns Tiefe auf der Aufbauposition geben“, so Bauermann damals. Wirklich überzeugen konnte Mangold im Trikot der „Baskets“ allerdings nicht. Er bestritt insgesamt nur fünf Partien für s.Oliver Würzburg und kam dabei lediglich auf einen einzigen Punkt. Als die Würzburger in der Qualifikation für den Europe-Cup gegen ein türkisches Team ausgeschieden waren, wurde der Vertrag in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst. „Wenn wir Europapokal spielen würden, hätten wir keine Sekunde darüber nachgedacht, uns von Andrej Mangold zu trennen. Da das aber leider nicht geklappt hat, müssen wir nun unseren Kader reduzieren“, sagte der damalige Geschäftsführer Gunars Balodis im November 2017.

Außer in Würzburg war Mangold in der BBL noch für die Artland Dragons und die Telekom Baskets Bonn aktiv. Nach seinem Wechsel zur BG Göttingen zog er sich in der Vorbereitung auf die Saison 2016/17 einen Kreuzbandriss im linken Knie zu. Mittlerweile hat er seine Basketball-Schuhe an den Nagel gehängt.

Ein bisschen TV-Karriere hat der Hannoveraner vor rund zwei Jahren bereits in der Vox-Gründershow „Die Höhle der Löwen“ gemacht. Damals hatte er mit zwei weiteren Mitstreitern ein zuckerfreier Kaugummi mit außergewöhnlichen Geschmacksrichtungen präsentiert. Man hatte damals mit Ralf Dümmel sogar einen potenziellen Investor gefunden. Für sein Investment von 250000 Euro wollte der Investor damals 20 Prozent der Firmenanteile. Zu dem verabredeten Deal ist es allerdings nie gekommen.

Gesendet werden die neuen „Bachelor“-Folgen auf RTL ab 2. Januar des nächsten Jahres. ptt