s.Oliver Würzburg

Basketball Bundesliga-Spitzenspiel heute live im TV

Bauermanns und Benzings Rückkehr

Es ist keine allzu mutige Voraussage, zu behaupten, dass entweder der FC Bayern München oder s.Oliver Würzburg am heutigen Freitag die erste Saisonniederlage kassieren werden. Beide Mannschaften sind bislang ungeschlagen und stehen sich heute um 19.30 Uhr in München im direkten Duell gegenüber.

Während die Bayern am Mittwoch noch ihren EuroCup-Auftakt bei Galatasaray Istanbul spielten (und bei ihrem 86:69-Sieg einen glänzenden Eindruck hinterließen), bereiten sich die Unterfranken unter Ex-FCB-Cheftrainer Dirk Bauermann schon seit dem Wochenende auf das Duell vor.

Würzburgs Forward Ryan Anderson erhielt unter der Woche das grüne Licht für sein Debüt in der "easyCredit BBL", nachdem er bislang mit einer Fußverletzung zusehen musste, dafür steht hinter Kapitän Kresimir Loncar aufgrund einer leichten Knieverletzung noch ein Fragezeichen.

Bei den Bayern läuft es derzeit ganz gut bei Vladmir Lucic: Vor Saisonbeginn "staubte" der Forward der Münchner mit der serbischen Nationalmannschaft die Silbermedaille bei der Europameisterschaft ab, jetzt ist er mit 14,7 Punkten im Schnitt der Fixpunkt der Bayern-Offensive in der Liga. Aber auch bei Robin Benzing gibt es wenig Grund zur Klage: Der Nationalmannschaftskapitän ist frischgebackener Papa, hat einen Drei-Jahres-Vertrag am Main unterzeichnet und markiert mit 16,7 Zählern pro Spiel die meisten in seinem neuen Team. Ob er gegen seinen Ex-Klub von der Isar einen raushauen kann?

Im heimischen "Audi-Dome" sind die Bayern gegen die Unterfranken noch ungeschlagen: Fünf Duelle mit den Würzburgern führten allesamt zu zwei Pluspunkten in der Bilanz. Insgesamt steht es nach Siegen 8:2 für die Münchener.

"Als Trainer interessiert mich immer nur die nächste Aufgabe, nicht die Vergangenheit", ist Dirk Bauermann vor seiner erstmaligen Rückkehr in den "Audi-Dome" nicht mehr mit seiner Zeit bei den Bayern beschäftigt. bbl