s.Oliver Würzburg

Basketball „easyCredit“-BBL vergibt Awards für die besten Spieler der Saison 2017/2018 / Würzburger ist „Effektivster Spieler National“

Robin Benzing „beerbt“ Maxi Kleber

Archivartikel

Die Awards „Effektivster Spieler National“ und „Effektivster Spieler International“ gehen in der „easyCredit BBL“-Saison 2017/2018 an den Kapitän der deutschen Nationalmannschaft, Robin Benzing (s.Oliver Würzburg), und John Bryant (Gießen 46ers). Benzing folgt auf seinen „A-Team“-Kollegen Maxi Kleber (ehemals FC Bayern München, aktuell Dallas Mavericks), Bryant, zweimaliger „Most Valuable Player“ der Liga-Geschichte, auf Raymar Morgan (ehemals „ratiopharm“ Ulm, aktuell Tofas Bursa).

Maßgebend für die Vergabe des Awards ist der Effektivitätswert nach Abschluss der 34 Spieltage umfassenden Hauptrunde – wobei die Spieler mindestens 75 Prozent der Partien absolviert haben müssen. Der Effektivitätswert setzt sich aus der Summe der erzielten Punkte, Rebounds, Assists, Blocks und Steals abzüglich der Fehlwürfe und Ballverluste zusammen.

Für Benzing wurde ein Datenwert von 14,7 ermittelt. Damit lag der Power Forward vor seinen Nationalmannschafts-Kollegen Danilo Barthel (FC Bayern München, 12,0) und Andreas Seiferth („medi“ Bayreuth, 11,9).

Bryant, dessen Wert 24,1 betrug, verwies seinen Center-Kollegen Scott Eatherton (Basketball Löwen Braunschweig, 22,4) und den „Most Valuable Player“, Luke Sikma (Alba Berlin, 19,8), auf die Plätze zwei und drei. bbl