s.Oliver Würzburg

Basketball Würzburger Auswärtsspiel in Braunschweig

Wucherer benötigt nur einen Plan

Archivartikel

Mit einem Plan A und einem Plan B wollte Denis Wucherer, Trainer des Basketball-Bundesligisten s.Oliver Würzburg, zum heutigen Auswärtsspiel bei den Basketball Löwen Braunschweig reisen. Grund für die „Doppelgleisigkeit“ war die Unsicherheit, ob Braunschweigs Top-Center Scott Eatherton denn nun spielen könne oder aus Verletzungsgründen fehlen würde (wir berichteten).

Mittlerweile scheint festzustehen, dass Eatherton heute nicht dabei sein wird. „Scott wird noch nicht wieder einsatzbereit sein“, zitiert die Braunschweiger Zeitung in ihrer gestrigen Ausgabe Löwen-Trainer Frank Menz. Die Bänderdehnung im Knie verheile zwar recht gut, ein Einsatz gegen Würzburg käme aber definitiv zu früh.

Eine Macht auf eigenem Parkett

Dennoch glauben die Niedersachsen an ihre Chance gegen Würzburg, schließlich sind sie in der Liga auf eigenem Parkett bisher eine Macht. In der VW–Halle haben sie zuletzt sieben Heimspiele hintereinander gewonnen.

Für die heutige Partie gegen Würzburg wurden bereits im Vorverkauf mehr als 3000 Karten abgesetzt.