Tauberbischofsheim

Amtsgericht Tauberbischofsheim Unternehmer war vorgeworfen worden, die Wahl eines Betriebsrates verhindern zu wollen / Verfahren nach fünf Stunden eingestellt

3000 Euro an die Deutsche Denkmalhilfe

Archivartikel

Ein Unternehmer musste sich am Montag vor dem Amtsgericht Tauberbischofsheim verantworten. Vorwurf: Er soll die Wahl des Betriebsrates durch Androhung von Nachteilen verhindert haben.

Tauberbischofsheim. Rund fünf Stunden dauerte die Verhandlung, die vieles bot - außer Langeweile: Mit Erhard Holz ein äußerst resoluter und energischer Richter, der es sich nicht nehmen ließ, zwischendurch

...
Sie sehen 9% der insgesamt 4384 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00