Tauberbischofsheim

Amtsgericht Tauberbischofsheim Unternehmer war vorgeworfen worden, die Wahl eines Betriebsrates verhindern zu wollen / Verfahren nach fünf Stunden eingestellt

3000 Euro an die Deutsche Denkmalhilfe

Archivartikel

Ein Unternehmer musste sich am Montag vor dem Amtsgericht Tauberbischofsheim verantworten. Vorwurf: Er soll die Wahl des Betriebsrates durch Androhung von Nachteilen verhindert haben.

Tauberbischofsheim. Rund fünf Stunden dauerte die Verhandlung, die vieles bot - außer Langeweile: Mit Erhard Holz ein äußerst resoluter und energischer Richter, der es sich nicht nehmen ließ, zwischendurch

...
Sie sehen 9% der insgesamt 4384 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00