Tauberbischofsheim

Kinderuni Diplom-Biologin Bärbel Oftring referierte über Haie, Wale und das Meer als Lebensraum

35 Kinder „tauchten“ in die Unterwasserwelt ein

Tauberbischofsheim.Was ist der Unterschied zwischen Walen und Haien? Und hat ein Hai schon mal einen Menschen gefressen? Diesen und vielen weiteren Fragen ging die Kinder-Uni der städtischen Mediothek im Gründerzentrum nach.

Diplom-Biologin Bärbel Oftring war zu Gast und erklärte den rund 35 Kindern alles zu den beiden Top-Räubern der Meere. Als Räuber sind Wale und Haie sehr wichtig im Meereslebensraum. Wären beide nicht da, gäbe es viel zu viele Fische im Meer und der Lebensraum wäre ausgezehrt. Deshalb müssen Haie und Wale geschützt werden.

Zwar sind Wale Säugetiere und Haie sind Knorpelfische, aber sie haben auch einiges gemeinsam, wie die Kinder zusammen herausfanden: zum Beispiel die Flossen, die Form oder der weiße Bauch. Alle waren begeistert bei der Sache und stellten viele Fragen.

Zwischendurch durften sie sogar ein echtes Haigebiss anfassen.

Bärbel Oftring hat über 140 Sachbücher für Kinder und Erwachsene veröffentlicht, die sich allesamt mit Flora und Fauna auseinandersetzen. Ihre Kindersachbücher werden als interessant, lehrreich, sachlich richtig und gut verständlich empfohlen, da sie auf spielerische Weise die Augen der Kinder für die kleinen und großen Dinge rund um sie herum öffnen und zu eigenen Erkundungen einladen.

Seit vielen Jahren bringt sie die Natur in Schulen und Bibliotheken. Ihr ist dabei wichtig, dass die Kinder sich auf das Abenteuer Natur einlassen und dabei ihre ganz eigenen Entdeckungen machen können.

Die Kinder-Uni der Mediothek wird von der städtischen Bürgerstiftung und dem Rotary Club finanziert und richtet sich an Kinder ab acht Jahren. sttbb