Tauberbischofsheim

Liobafest Fahrzeugsegnung auf dem Marktplatz

Aufruf zur Rücksicht

Archivartikel

Tauberbischofsheim.Über 200 Teilnehmer kamen am Samstag im Rahmen des Liobafests am Nachmittag auf den Tauberbischofsheimer Marktplatz, um mit Fahrrädern, Dreirädern, anderen „Kleinfahrzeugen“ sowie Motorrädern und über 80 Autos den kirchlichen Segen durch Pater Kasimir Fieden und Kaplan Dominik Albert zu empfangen.

Segen kein Freifahrtschein

Der neue Kaplan Dominik Albert ging zunächst auf die bestandene Führerscheinprüfung ein: „Endlich alleine fahren, endlich das eigene Auto und das Gefühl von Freiheit und Unabhängigkeit“. Doch zeigte er an einer Reihe von Beispielen die Gefahren des Straßenverkehrs auf – bis hin zum kurzen Griff zum Handy. Der folgende Segen dürfe natürlich kein „Freifahrtschein“ sein.

Umsicht gefordert

Vielmehr solle diese Bitte um Gottes Segen für alle Anwesende mit und ohne Führerschein auch ein Auftrag an alle Verkehrsteilnehmer sein, sich umsichtig und rücksichtsvoll im Straßenverkehr zu bewegen.

Dann folgte die Einzelsegnung der Fahrzeuge und der Verkehrsteilnehmer.

Die gesamte Feier wurde von der Tauberbischofsheimer Stadt- und Feuerwehrkapelle unter der Leitung von Gustav Endres musikalisch mitgestaltet. bk