Tauberbischofsheim

Gesangverein Impfingen Ilse Altmann seit 40 Jahren aktiv

Besondere Ehrung

Archivartikel

Impfingen.Zu Beginn des Halbjahresabschlusses des Gesangvereins Eintracht Impfingen begrüßte Irene Landeck vom Vorstandsteam die Mitglieder. Ihr besonderer Gruß galt Waltraud Herold, der Präsidentin des Sängerbunds Badisch Franken, die es sich nicht nehmen ließ, die Ehrung von Ilse Altmann vorzunehmen.

Vor der Ehrung der Jubilarin bedankte sich Irene Landeck bei Marlene Bundschuh für ihr besonderes Engagement im Vorstandsteam des Gesangvereins mit einem Blumenpräsent. Zur Einstimmung sang die Eintracht die Chorsätze „In dieser Zeit“von Wolfgang Tropf, „Im Weinparadiese“ von Robert Pappert und „Bist Du einsam heut Nacht“ von Elvis Presley. Danach übernahm die Präsidentin des Sängerbunds Badisch Franken, Waltraud Herold, Wort. Sie überbrachte zunächst die Grüße des Präsidiums vom Sängerbund Badisch Franken an die Sänger der Eintracht Impfingen. An Jubilarin Ilse Altmann gewandt sagte sie: „Sie haben mit Ihrem Gesang nicht nur vielen Menschen Freude bereitet, sondern auch gleichzeitig unseren christlichen Auftrag des einander Dienens erfüllt.“ Herold überreichte ihr die Ehrenbrosche und die dazu gehörige Ehrenurkunde des Chorverbands für 40 Jahre Singen im Chor.

Mit einem gemeinsamen Singen mit der Begleitung von Klaus Seitz am Akkordeon und Chorleiterin Stefanie Buck-Neuhäuser (Gitarre) endete der harmonische Halbjahresabschluss für die Mitglieder des Gesangvereines im Sportheim. bsp