Tauberbischofsheim

Kläranlage

BHKW-Einheiten werden erneuert

Tauberbischofsheim.Der Technische Ausschuss vergab in seiner Sitzung im Klosterhof die Erneuerung der Blockheizkraftwerk (BHKW)-Einheiten sowie die Optimierung der Gasentschwefelung an die Firma „funke senergie“ aus Engen zum Angebotspreis von 485 878 Euro.

Auf der Kläranlage sollen zwei neue BHKW-Einheiten mit 50 kWel, zwei Aktivkohlefilter, die Erneuerung der Klärgasstockung und der Klärgasreinigung, Armaturen, Zählreschränke und die Anschlüsse der bestehenden Leitungen. Ein Full Service Vertrag über vier Jahre wurde ebenfalls ausgeschrieben. Klärgas aus Klärschlamm ist klimaneutral, da keine fossil gebundenen Kohlenstoffe freigesetzt werden.

Die Stadtverwaltung rechnet mit einer Stromerzeugung von 406 450 KWh/a. Damit würden rund 40 Prozent des Gesamtenergieverbrauchs der Kläranlage gedeckt. Bei Stromausfall kann der Betrieb der Kläranlage je nach Randbedingungen durch Inselbetrieb zwischen zwei und 15 Stunden aufrecht erhalten werden.

Der Kostenanschlag lag bei 490 684 Euro. Die Anlage ist förderfähig. Die Stadtverwaltung erwartet einen Zuschuss von 105 000 Euro. Die restliche Summe muss über den Gebührenhaushalt finanziert werden. Bei der Vergabe wurden als Kriterien nicht allein die Herstellungspreise, sondern auch Wartungskosten, Leistungsfähigkeit und Energieeffizienz einbezogen. hut