Tauberbischofsheim

TSV-Turnabteilung Erfolgreiche Teilnahme beim Landesturnfest in Weinheim / Zahlreiche vordere Plätze bei verschiedenen Wettkämpfen belegt

Chaya-Shirin und Hailey-Jean Hörner holten Titel

Archivartikel

Die Turnerinnen der Turnabteilung des TSV Tauberbischofsheim belegten beim Landesturnfest in Weinheim vordere Plätze.

Tauberbischofsheim. Unter dem Motto „Weinheim steht Kopf“ reisten 14 Teilnehmerinnen mit guter Laune, Luftmatratze, Schlafsack, Sportsachen und voller Tatendrang von der Turnabteilung des TSV Tauberbischofsheim zum Landesturnfest nach Weinheim. Für vier Tage war die Dietrich-Bonhoeffer-Schule das Quartier des TSV Tauberbischofsheim sowie des ganzen Main-Neckar-Turngaues.

Am Abend des ersten Tages feierten rund 13 000 Teilnehmer bei sommerlichen Temperaturen die Eröffnung des Landesturnfestes auf der Bühne des Turnfestzentrums. Mit einem bunten Programm von tollen Showvorführungen und der abschließenden Party wurde das Turnfest eröffnet.

Am zweiten Tag stand auch schon der erste Wettkampf auf dem Programm. Chaya-Shirin Hörner hatte sich für den Wahlwettkampf in ihrer Altersklasse 14/15 entschieden. Hier konnte man aus fünf verschiedenen Disziplinen auswählen. Chaya-Shirin entschied sich für das Gerätturnen und die Leichtathletik und absolvierte einen guten Wettkampf. Sie belegte den 33. Platz bei 357 Starterinnen. Am Abend wurde die Turnfestgala „Rock meets Classic“ besucht, was ein unvergessliches Erlebnis war. Ein Feuerwerk aus Gerätturnen, Gymnastik, Akrobatik, Tanz, Trampolinturnen, Rope Skipping, Luftakrobatik und Rhythmischer Sportgymnastik. wurde zum Highlight der Tage.

Am dritten Tag standen dann die Bestenkämpfe im Gerätturnen für die Mädchen an. Zum ersten mal auf einem Turnfest entschieden sich Alicia Zander, Kristina Hofmann und Anna Wamser, einen Kür-Vierkampf im Gerätturnen Leistungsklasse 3 zu absolvieren. Hier gingen 33 Turnerinnen aus Baden und Württemberg an den Start. Die drei waren voller Tatendrang und gut vorbereitet von ihrer Trainerin Kristina Greco, die extra für diesen Wettkampf angereist war. Alle drei Turnerinnen zeigten sehr gute Leistungen an allen Geräten. Alicia präsentierte den Kampfrichtern am Sprung und Stufenbarren perfekte Übungen und wurde dafür mit den höchsten Wertungen in diesem Wettkampf belohnt. Kristina Hofmann turnte am Schwebebalken die zweitbeste Wertung, Anna Wamser am Stufenbarren. Bei der Siegerehrung war die Freude über den dritten Platz von Alicia Zander, den vierten von Kristina Hofmann und den fünften von Anna Wamser riesen groß. Anna und Alicia trennten nur 0,50 Punkte. Jetzt standen auch die Turnerinnen des TSV Tauberbischofsheim Kopf vor Freude, denn mit so einem Ergebnis konnte niemand rechnen. Zur Feier des Tages wurde am Abend ausgelassen gefeiert.

Am vierten Tag starteten Alicia Rupp, Valeska Bader und Melanie Zimbelmann ebenfalls im Kür-Vier-Kampf eine Leistungsklasse tiefer der LK 4, hier waren die Anforderungen etwas geringer. Alle drei Turnerinnen riefen ihre guten Leistungen aus dem Training ab und zeigten einen guten Wettkampf. Alicia turnte eine fehlerlose Stufenbarrenübung und wurde mit der zweitbesten Wertung belohnt. Am Ende durfte sich Alicia Rupp über den hervorragenden dritten Platz freuen, Valeska Bader erturnte sich Platz sieben und Melanie Zimbelmann, die nach einer Verletzungspause Trainingsrückstand hatte, immerhin noch Platz zwölf bei 22. Teilnehmerinnen.

In der Altersklasse 12/13 ging Hailey-Jean Hörner im Kür-Vierkampf LK 4 an den Start. Sie absolvierte einen sehr guten Wettkampf. Am Ende reichte es für den zehnten Platz bei 27 Teilnehmerinnen.

Bei den baden-württembergischen Mehrkampfmeisterschaften im Fünfkampf der Leichtathletik starteten Chaya-Shirin und Hailey-Jean Hörner für den TSV-Tauberbischofsheim.

Diese Meisterschaft besteht aus und dem Sprintlauf, Kugelstoßen, Weitsprung, Schleuderball und 1000-Meter-Lauf.Trotz der sehr hohen Temperaturen meisterten beide alle Disziplinen sehr gut, und Hailey-Jean wurde in der Altersklasse 12/13 Baden-Württembergische Meisterin und ihre Schwester Chaya-Shirin in der Altersklasse 14/15 Baden-Württembergische Meisterin. Betreut wurden die Mädchen bei diesem Wettkampf von ihrem Vater Claus Hörner.

Am Abend wurden die Erfolge ausgelassen auf der TuJu-Party im Turnfestzentrum, das nur fünf Gehminuten von der Schule entfernt war, gefeiert.

In der Freizeit hatte man viel Spaß im Turnfestzentrum auf der Airtrackbahn oder bei den Mitmachangeboten oder man besuchte andere Geräte-Wettkämpfe.

Am Sonntag beteiligten sich die Turnerinnen an dem farbenfrohen Festumzug durch die Innenstadt von Weinheim mit der abschließenden Abschlussveranstaltung.

Die Abteilungsleiterin Marianne Rutkowski und Ehrenmitglied Hela Julier genossen ebenfalls vier Tage Turnfest live, wobei Marianne Rutkowski durch den Festzug moderierte und auch viele Vorführungen an den Showbühnen, sowie durch die Soiree „Show-Gymnastik-Tanz“ führte.

Die Turnerinnen wurden von Franziska Imhof, Clara Zwerger und Chantal Reinhard während der Wettkämpfe und über die Tage des Turnfestes hervorragend betreut und hatten viel Spaß und große Erfolge zusammen. mas