Tauberbischofsheim

Priesterjubiläum Thomas Hafner ist seit 25 Jahren Seelsorger

Der Glaube als Stütze im Leben

Dittwar.Der aus Dittwar stammende Dekan des Dekanats Kraichgau, Pfarrer Thomas Hafner, feiert am Sonntag in Dittwar sein 25-Jahr-Priesterjubiläum.

Am 22. Mai 1994 feierte er in der hiesigen St. Laurentiuskirche seine Primiz. Er war damit nach vielen Jahren der erste Neupriester in der Gemeinde.

Pfarrer Hafner feierte seinen Festgottesdienst zusammen mit seiner gesamten Familie, dem damaligen Festprediger, Pfarrer Paul Hafner und den damals am Altar vertretenen Ministranten, die aus diesem Anlass nochmals diese Aufgabe wahrnahmen.

Musikalisch untermalt wurde der Gottesdienst durch den Männergesangverein Dittwar, der in diesem Gottesdienst auch an sein vor kurzem verstorbenes Ehrenmitglied Johann Schüssler erinnerte. Bei der Begrüßung erinnerte der Vertreter des Pfarrgemeinderats, Theo Zegowitz, die damalige Primizfeier und an einige Stationen in seinem Werdegang als Priester, unter anderem an die erste Trauung, die Pfarrer Hafner in Dittwar durchführte.

In seiner Predigt ging Pfarrer Hafner auf seinen Primizspruch „Gott hat die Welt so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn hingab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht zugrunde geht, sondern das ewige Leben hat.“ (Joh. 3,16) ein und verband diesen mit seinem priesterlichen Wirken.

Am Ende des Gottesdienstes bedankte sich Pfarrer Hafner bei allen, die am Festgottesdienst mitgewirkt hatten.

Anschließend gab es vor der Kirche noch einen Stehempfang, bei dem viele Erinnerungen mit den Mitgliedern seiner Heimatgemeinde ausgetauscht wurden. ham