Tauberbischofsheim

TSV-Judoabteilung Judoka weilten zum Partnerschaftsbesuch in Vitry-le-Francois

Die herzliche Gastfreundschaft beeindruckte sehr

Tauberbischofsheim.Zu einem großartigen Erlebnis wurde für 24 Teilnehmer der Judo-Abteilung des TSV Tauberbischofsheim der Freundschaftsbesuch in der französischen Partnerstadt Vitry-le-Francois.

Die herzliche Gastfreundschaft und die freundschaftliche Aufnahme für die Gäste aus der Kreisstadt war abermals eine angenehme Überraschung.

Seit nun 50 Jahren besteht schon ein sehr intensiver Austausch, darum waren einige „alte“ Gesichter zu finden, aber auch einige neue, die zum ersten Mal in Vitry waren und sich von der ausgezeichneten Freundschaft überzeugen konnten.

Auf besondere Einladung von Judo-Präsidentin Rose Marie Georget und Cheftrainer Dominik Panier verweilte bei den TSV-Judokas auch Patricia Steinam, die zum einen ihre alte Heimat und Verwandte sowie Bekannte traf. Natürlich war sie zugleich eine sehr große Stütze, vor allem für die jugendlichen Gäste, welche der französischen Sprache noch nicht mächtig sind.

Gleich nach der Ankunft gab es ein gemeinsames Training bei gefühlten 40 Grad Wärme, denn auch die Franzosen litten unter der großen Hitze. So verkürzte man auch die Trainingseinheit und danach ging es gleich zum gemütlichen Teil über.

Am zweiten Tag traf man sich wieder in der Sporthalle, in der unter den Augen der Eltern sowie Gästen, die Kleinsten ihre erste Gürtelprüfung ablegten. Im Anschluss wurde Cheftrainer Dominik Panier nach über 25-jähriger Tätigkeit als Trainer verabschiedet. Nach dem gemeinsamen Mittagessen ging es dann zum Public-Viewing. Natürlich fieberten alle deutschen Teilnehmer mit ihren Gastgebern und freuten sich sehr über das Weiterkommen. Nach diesem Highlight sollte das anschließende Sommerfest einfach nicht Enden wollen.

Der dritte Tag wurde für eine Stadtbesichtigung genutzt, bevor man am Nachmittag die Heimreise antrat. Eine Einladung wurde ausgesprochen für die Feierlichkeiten anlässlich dem 50-jährigen Bestehens der Judo-Partnerschaft zwischen beiden Judovereinen, das es gilt im Oktober während der Martini-Messe gebührend zu feiern.

Es hat sich sogar Peter Freese, Präsident des Deutschen Judo-Bundes, angesagt. jtsv