Tauberbischofsheim

Jubiläum Tauberfränkische Heimatfreunde sind auf der Suche nach Bildern und Erlebnisberichten aus der Anfangszeit

Die „Lange Nacht des Museums“ feiert 20. Geburtstag

Archivartikel

Tauberbischofsheim.In diesem Jahr findet die „Lange Nacht des Museums“, in Verbindung mit der „Langen Nacht der Kultur“, am Freitag, 6. September, zum 20. Male statt. Aus diesem Anlass bitten die „Tauberfränkischen Heimatfreunde“ die Bevölkerung der Stadt um Mithilfe, besonders diejenigen, die schon in den ersten Jahren ab 1999 mit dabei gewesen sind.

Sie fragen: Wer hat noch Bilder aus den Anfangsjahren, wer weiß besondere (lustige) Ereignisse im Zusammenhang mit der Nacht des Museums?

Wer etwas zur Jubiläumsfeier beitragen kann, soll sich bis zum 10. Juli bei den Heimatfreunden melden. Beiträge kann man während der Öffnungszeiten des Museums (jeden Nachmittag außer montags von 14 bis 16.30 Uhr) abgeben, Fotos werden zurückgegeben oder man kann sich bei Kerstin Haug-Zademack, Telefon 09341/897734, oder Armin Schaupp, Telefon 1443, melden. Vor 20 Jahren wurde die Museumsnacht von einer Gruppe junger Leute ausgerichtet, aus der später die „Schlossgeister“ hervorgegangen sind.