Tauberbischofsheim

Vertreter des Bürgermeisters in den Stadtteilen Mathias Lotter, Hilmar Freundschig, Falk Meindl, Elmar Hilbert, Dominik Carle und Lothar Lauer einstimmig gewählt

Drei von sechs Ortsvorstehern sind neu im Amt

Tauberbischofsheim.Im Rahmen der konstituierenden Sitzung des Gemeinderats wurden am Mittwoch auch die Ortsvorsteher der sechs Stadtteile von Tauberbischofsheim gewählt.

Darunter sind drei neue Gesichter, nachdem Carsten Lotter (Dittwar), Wendelin Bundschuh (Hochhausen) und Herbert Häfner (Dienstadt) nicht mehr zur Verfügung standen. Sie wurden nach der Sitzung am Mittwoch von Bürgermeister Wolfgang Vockel mit einem Präsent verabschiedet.

Einstimmige Wahlen

Nach jeweils einstimmiger Wahl durch die Mitglieder des Gemeinderats erhielten nacheinander Mathias Lotter (Dittwar), Hilmar Freundschig (Hochhausen), Falk Meindl (Dienstadt), Elmar Hilbert (Dittigheim), Dr. Dominik Carle (Impfingen) und Lothar Lauer (Distelhausen) die Ernennungsurkunde zum Ortsvorsteher. Zuvor waren die sechs Kandidaten dem Gemeinderat vom jeweiligen Ortschaftsrat vorgeschlagen worden.

Bürgermeister Wolfgang Vockel betonte die Bedeutung der Funktion des Ortsvorstehers. An die sechs neugewählten Kommunalpolitiker gewandt, sagte der Rathauschef: „Sie sind Ehrenbeamte auf Zeit und offizielle Vertreter des Bürgermeisters vor Ort. Sie haben eine herausragende Stellung in Ihrem Ort und damit auch eine besondere Verantwortung.“

Vockel wünschte den neuen Ortsvorstehern viel Erfolg in der Ausübung ihres facettenreichen Amts und eine gute Hand. Anschließend überreichte er die offiziellen Urkunden und besiegelte die Ernennung per Handschlag.

Als stellvertretende Ortsvorsteher einstimmig gewählt wurden: Dieter Rudolf (Dittwar), Rüdiger Gärtner (Hochhausen), Josef Köhler (Dien-stadt), Thorsten Hepp (Dittigheim), Alexander Diehm (Impfingen) sowie Sascha Diemer (Distelhausen).