Tauberbischofsheim

Schützenverein Neuwahlen und Ehrungen standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung

Erneut blieb das Amt des Schriftführers vakant

Tauberbischofsheim.Zu ihrer Jahreshauptversammlung trafen sich die Mitglieder des Schützenvereins Tauberbischofsheim im Schützenhaus am Sprait.

Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Harald Gans erfolgte das Totengedenken. Harald Gans berichtete eingangs von einem geringen Rückgang der Mitgliederzahl. Eine Vorstandssitzung wurde im Berichtsjahr abgehalten. Die regelmäßig erforderlichen Arbeiten im und um das Schützenhaus seien in Eigenregie durchgeführt worden.

Die Umrüstung der Beleuchtung der Schießstände auf LED gehe weiter voran. Mit der Umstellung der Heizungsanlage von Gas auf eine Infrarotdeckenheizung sowie der Renovierung des Gastraumes werde begonnen, was allen anwesenden Mitgliedern ersichtlich war.

Für die Geselligkeit wurden ein Sommerfest mit Grillen nach dem Kinderferienprogramm und eine Weihnachtsfeier durchgeführt. Durch die Teilnahme mit einem Licht-Schießstand an der Ausstellung Genuss & Gesund im Rahmen der Martini-Messe und der Durchführung der Stadtmeisterschaften im Gewehrschießen für Vereine und Betriebe konnten wieder viele Interessierte am Schießsport angesprochen werden.

Sportleiter Dieter Horn berichtete von den sportlichen Erfolgen. Die Mannschaft mit der 25-Meter-Pistole erreichte auf Kreisebene einen zweiten Platz, die Luftpistolenmannschaft den dritten Platz in der Kreisliga Gruppe A. Beide Teams verbesserten sich um einen Platz.

Bei den Kreismeisterschaften wurden ebenfalls vordere Plätze erreicht, besonders hervorzuheben sei Stefanie Hartnagel, die den dritten Platz bei den Landesmeisterschaften mit der Sportpistole erreichte. Schützenkönig wurde im Jahr 2018, Magnus Nigmann gefolgt von Gerald Herdt (1. Ritter) und Hans Pfreundschuh (2. Ritter). Jugendkönig wurde Lukas Giller, Jugend-Ritter Daniel Stephan.

Bei den 34. Stadtmeisterschaften im Kleinkaliber-Gewehr nahmen im Berichtsjahr 24 Mannschaften teil. Die Mannschaft SV Distelhausen sicherte sich den ersten Platz. Zum Schluss ehrte Dieter Horn die Vereinsmeister 2019 in den verschiedenen Disziplinen und Altersklassen.

Jungendleiter Magnus Nigmann berichtete von einem konstanten Trainingsbesuch der wenigen Jugendlichen. Eine Teilnahme an den Kreismeisterschaften und Wettkämpfen auf Kreisebene wird für das laufende Jahr anvisiert.

Kassenwart Björn Rösner berichtete von einer wiederholt positiven Entwicklung des Kassenstandes im abgelaufenen Vereinsjahr.

Die Kassenprüfer Günter Götzinger und Herbert Gepperth bescheinigten Björn Rösner eine einwandfreie Kassenführung. Einstimmig stimmte die Generalversammlung für die Entlastung desgesamten Vorstands.

Im Anschluss wurde Günter Götzinger als Wahlleiter für die durchzuführende Wahl des Vorstands bestimmt. Nach der einstimmigen Wahl des Oberschützenmeisters Harald Gans, übernahm dieser den weiteren Fortgang der Wahl. Folgende Vorstandsämter wurden einstimmig gewählt: Stellvertretender Vorsitzender: Gerald Herdt; Sportleiter: Dieter Horn; Kassenwart: Björn Rösner; Jugendleiter: Magnus Nigmann.

Für die Funktion des Schriftführers konnte wiederholt kein Vereinsmitglied gewonnen werden. Dies wird weiterhin kommissarisch durch Gerald Herdt mit übernommen.

Zu Kassenprüfer sind Herbert Gepperth und Stefanie Hartnagel gewählt worden.

Unter dem Punkt Verschiedenes wurden die Angebote für die Erneuerung der Heizung näher erörtert. Abschließend bedankte sich Oberschützenmeister Harald Gans bei allen Mitgliedern, die sich in die eingebracht haben, und hoffte auf weiterhin gute Zusammenarbeit bei den anstehenden Aufgaben.