Tauberbischofsheim

Berufsorientierung Gymnasium Sarah Heimberger aus Markelsheim schnupperte bei den FN Redaktionsluft

Erste Erfahrungen in der Arbeitswelt gesammelt

Archivartikel

Tauberbischofsheim.Ein einwöchiges Praktikum unter dem Name „BoGy“ (Berufsorientierung Gymnasium) bot auch dieses Jahr den Schülern der zehnten Klassenstufe des Gymnasiums Weikersheim die Möglichkeit, erste Berufserfahrungen in den unterschiedlichsten Berufen zu sammeln.

Die Jugendlichen hatten die Chance das Praktikum in einem Betrieb ihrer Wahl zu absolvieren, um diesen besser kennen zu lernen.

Die Bewerbungen umfassten viele Berufsfelder – vom Architekten über Physiotherapeuten bis zum Sozialarbeiter war alles dabei.

Sarah Heimberger aus Markelsheim besuchte die Redaktion der Fränkischen Nachrichten in Tauberbischofsheim. Sie schreibt: „Hier erhielt ich während des einwöchigen Praktikums einen interessanten Einblick darüber, wie eine lokale Tageszeitung funktioniert.

So erfuhr ich, dass es neben dem Schreiben der Artikel und dem oft damit verbundenen Zeitdruck auch viel um die Planung der Seiten und somit ebenfalls um die Kommunikation geht.

Interessanter Termin

An meinem ersten Praktikumstag hatte ich gleich die Gelegenheit, ein Redaktionsmitglied auf einen interessanten Termin beim Caritasverband zu begleiten: Während der Gesprächsrunde mit dem CDU-Landtagsfraktionsvorsitzenden Dr. Wolfgang Reinhart und einigen KiTa-Leiterinnen, die beispielsweise eine Erhöhung des Betreuungsschlüssels forderten, machte ich mir zahlreiche Notizen. Zurück in der Redaktion, verfasste ich meinen allerersten Probeartikel. Außerdem konnte ich bei der Seitenplanung und der Druckspiegelerstellung helfen und verschiedene zugeschickte Artikel redigieren. So sammelte ich viele Erfahrungen in diesem Berufsbild und merkte, wie abwechslungsreich sich die Redakteurstätigkeit gestaltet.

Zudem ist Flexibilität von großer Bedeutung. Das Praktikum machte mir großen Spaß und die Arbeit in der Tauberbischofsheimer Redaktion der Fränkischen Nachrichten hat mir gut gefallen.

Meiner Meinung nach ist das BoGy-Praktikum eine tolle Möglichkeit für Schüler, erste interessante Erfahrungen in der Arbeitswelt und einem bestimmten Berufsfeld zu sammeln.

Auch wenn die jeweilige Praktikumsstelle manchen Schülern nicht zugesagt hat, bot es trotzdem jedem Praktikanten die Chance, wichtige Informationen zu erlangen.

Das BoGy-Praktikum brachte die Jugendlichen bezüglich ihrer Berufswahl nach dem Schulabschluss auf jeden Fall weiter.

Insgesamt war es für alle Jugendlichen eine spannende und äußerst informative Woche“. Sarah Heimberger