Tauberbischofsheim

TSV-Tischtennisabteilung Tauberbischofsheimer Nachwuchs spielte um Vereinsmeistertitel

Erstmals Wettbewerb für Mädchen ausgetragen

Archivartikel

Tauberbischofsheim.Wie in den Jahren zuvor bildeten die Vereinsmeisterschaften der Jugendlichen, Schüler und erstmals der Mädchen der Tischtennisabteilung des TSV Tauberbischofsheim das Ende einer durchaus erfolgreichen Saison, in der die Jugendmannschaft einen guten Platz in der Bezirksliga sowie den zweiten Platz im Kreispokal errang und die Schülermannschaft die Vizemeisterschaft sowie den Kreispokaltitel erkämpfen konnte.

Abteilungsleiter Paul Treu wünschte den teilnehmenden Kindern und Jugendlichen viel Erfolg. Gestartet wurde in drei unterschiedlichen Leistungsklassen bei den Jungen/Schülern und erstmals in einer getrennten Mädchenwertung.

In der Klasse Jugend-aktiv waren insgesamt fünf Spieler am Start Schon in den ersten Spielrunden zeichnete sich ab, dass der Titel nur an einen der beiden Topfavoriten Markus Schipper oder Daniel Gruber ( Titelverteidiger ) gehen wird. In den Halbfinals standen sich Markus Schipper und Fabian Düll sowie Daniel Gruber und Daniel Seiz gegenüber. Beide Favoriten setzten sich durch und in einem sehenswerten Endspiel rang Markus Schipper den Titelverteidiger nieder und wurde Vereinsmeister vor Daniel Gruber. Auf den weiteren Plätzen folgten Fabian Düll, Daniel Seiz und Tobias Reinhart.

Bei den Schülern aktiv kam es im Halbfinale zu den Spielen Lukas Welker gegen Felix Nickel-Ordung sowie Alexander Nickel-Ordung gegen Florian Welker. Da sich die Zwillinge Welker durchsetzten, kam es im Endspiel zum Bruderduell, das Lukas für sich entschied.

Vollkommen offen war der Ausgang bei den Anfängern männlich. Die Teilnehmer ermittelten im Modus jeder gegen jeden den Vereinsmeister. Ungeschlagen erang erstmals Gabriel Leithold den Titel. Den zweiten Platz belegte Thomas Hepp.

Erstmals in der Geschichte der Tischtennisabteilung wurde ein eigenes Turnier für die Mädchen ausgetragen. Letztendlich musste das Satzverhältnis über die Reihenfolge entscheiden. Vereinsmeisterin wurde Alicia Rupp vor Malin Eitzenberger. Den dritten Platz sicherte sich Lisa Wilkening vor Ann-Kathrin Wöppel. Bei der Siegerehrung freute sich Abteilungsleiter Paul Treu über die große Anzahl von Eltern, die den Meisterschaften beiwohnten und mit ihrer Anwesenheit zeigten, dass sie die Arbeit der Tischtennisabteilung zu schätzen wissen. Trainingsbeginn der Abteilung wird Anfang September sein. Neulinge sind willkommen. tttsv