Tauberbischofsheim

Heute in Distelhausen

Fachgespräch mit Minister Guido Wolf

Main-Tauber-Kreis.Zu einem Fachgespräch kommt am heutigen Mittwoch der Minister für den Bereich Tourismus im Land, Guido Wolf (MdL), auf Initiative des Landtagsabgeordneten für den Main-Tauber-Kreis, Professor Dr. Wolfgang Reinhart, nach Distelhausen.

„Der Tourismus in der Region ist seit vielen Jahren ein wichtiger Wirtschaftsfaktor, umso mehr wollen wir nichts unversucht lassen, um hier noch attraktiver für die Gäste aus nah und fern zu werden“, so Reinhart. Zum Gespräch in Distelhausen hat Reinhart neben Landrat Reinhard Frank, dem zuständigen Dezernent für Tourismus im Kreis, Jochen Müssig, Bürgermeister Wolfgang Vockel noch weitere Vertreter der Region eingeladen.

Bevor es am Abend für Minister Wolf weiter nach Bad Mergentheim geht, wo sich ein Gespräch mit dem Oberbürgermeister Udo Glatthaar und Vertretern der Kurverwaltung zur weiteren Entwicklung der Stadt und des Kurbereichs anschließt, soll in einer kurzen Analyse das weitere Potenzial der heimischen Region dargestellt werden, um so die Vorzüge des lieblichen Taubertals auszubauen. „Den aktuellen Herausforderungen im Bereich des Tourismus wollen wir mit einer gezielten Strategie begegnen, indem wir mit Konzepten aus Land und Region auch weiter ein attraktives Angebot an die Menschen machen können“, so Reinhart. Als Beispiel nannte Reinhart dabei das von der Landesregierung kürzlich vorgestellte neue Keltenkonzept, bei dem die Fundstätten der Kelten im Land in einem Gesamtkonzept dargestellt und erlebbar gemacht werden sollen. Hier könnten die Funde im mittleren Taubertal eingearbeitet werden.

Weiter ist geplant, in einer Kurzanalyse den aktuellen Sachstand der Reform der Grundbuchämter zu besprechen, diese hatte Reinhart damals noch als Minister mit angestoßen, als seinerzeit die über 700 Grundbuchämter auf nun noch 13 Standorte reduziert wurden. Einer dieser Standorte befindet sich seitdem in Tauberbischofsheim. pm