Tauberbischofsheim

US-Car-Treffen Am 14. und 15. Juli organisieren die US-Car-Maniacs wieder ein außergewöhnliches Programm, bei dem Groß und Klein auf ihre Kosten kommen sollen

Flotte Straßenkreuzer und fetzige Musik

Archivartikel

Das vierte US-Car-Treffen findet am 14. und 15. Juli wieder auf dem Laurentiusberg in Tauberbischofsheim statt.

Tauberbischofsheim. Nach dem großen Erfolg des US-Car-Treffens im vergangenen Jahr mit über 300 Fahrzeugen freut sich das Team der US-Car-Maniacs Main-Tauber schon auf die diesjährige Veranstaltung.

Genau eine Woche nach dem Tauberbischofsheimer Altstadtfest, nämlich am 14. und 15. Juli, findet unter dem Motto „Flotte Straßenkreuzer, wehende Petticoats und fetziger Rock ,n‘ Roll“ das diesjährige Treffen der US-Cars auf dem ehemaligen Appellplatz auf dem Laurentiusberg statt. Bereits im vergangenen Jahr gab die Stadt Tauberbischofsheim „grünes Licht“ für ein weiteres US-Car-Treffen auf dem Laurentiusberg. Im Januar begann das Organisationsteam der US-Car-Maniacs Main-Tauber mit den umfangreichen Planungen und Vorbereitungen für das diesjährige Treffen in Tauberbischofsheim.

Erstmals wird es in diesem Jahr am Samstagabend um 19 Uhr eine Wahl zur „Miss Petticoat“ geben – die 1950er Jahren lassen grüßen. Die Jury prämiert die drei schönsten US-Cars – ihre Besitzer erhalten jeweils einen Pokal. Die Prämierung und die Pokalübergabe finden dann am Sonntag um 15 Uhr statt.

Das US-Car-Treffen beginnt am Samstag, 14. Juli, um 10 Uhr auf dem Tauberbischofsheimer Laurentiusberg mit der Ausstellung der Fahrzeuge und Öffnung der bunten Händlermeile. Es endet um 23 Uhr. Ab 14 Uhr gibt es eine Tombola mit über 500 Sachpreisen.

Am Sonntag, 15. Juli, gibt es von 10 bis 18 Uhr noch einmal einen kultigen US-Car-Tag mit buntem Rahmenprogramm.

Viele Anmeldungen

Es liegen schon zahlreiche Fahrzeuganmeldungen für das Treffen der amerikanischen Straßenkreuzer aus verschiedenen Epochen der amerikanischen Fahrzeuggeschichte vor, darunter viele besondere Klassiker aus den vergangenen Jahrzehnten.

Auch für die Verpflegung der Besucher des Treffens ist gesorgt – natürlich wird es auch wieder das typisch amerikanische „Fingerfood“ geben. An beiden Tagen gibt es original American Ice Cream, die viele Besucher noch gut von den deutsch-amerikanischen Volksfesten in Wertheim und Würzburg kennen.

Auf der Händlermeile werden verschiedene Produkte und Lifestyleartikel angeboten, unter anderem auch in einem gelben US-Schulbus, der als fahrender Laden umgerüstet wurde.

Live-Musik an beiden Tagen

An beiden Tagen gibt es auch Live-Musik auf dem Ausstellungsgelände. Am Samstag, 14. Juli, spielt von 20 bis 23 Uhr die deutschlandweit bekannte Würzburger Rock & Roll Band „The Blueballs“ Rock ,n‘ Roll und Rockabilly.

Am Sonntag, 15. Juli, ab 11 Uhr sorgt die bekannte Rock,n‘ Roll- und Rockabilly-Band „Chilly and the Hot Rod Peppers“ aus Würzburg für die musikalische Unterhaltung. Beide Bands sind weit über die Kreisgrenzen hinaus bekannt für ihren flotten Sound.