Tauberbischofsheim

Turn- und Sportverein Mitglieder bestätigten bei Mitgliederversammlung den Vorstand im Amt / Kosten in den zurückliegenden Jahren stetig gestiegen

Jahresbeitrag für Gesamtverein erhöht

Im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des TSV Tauberbischofsheim standen Neuwahlen. Dabei gab es kaum Veränderungen im Vorstand.

Tauberbischofsheim. Der Turn- und Sportverein 1863 Tauberbischofsheim hielt seine routinemäßigen Jahresmitgliederversammlung im Sportheim der TSV-Fußballabteilung. Auf der Tagesordnung standen Rückblick, Berichte, Neuwahlen, Beitragserhöhungen, aktive FSJler sowie die aktuelle gesellschaftlichen Veränderungen des Jugendschutzes im Verein und den neuen Vorschriften.

Kinder- und Jugendschutz

In den Medien wird über Kinder- und Jugendschutz nur gesprochen und berichtet, wenn besonders drastische Fälle des massenhaften Missbrauchs von Schutzbefohlenen in den Fokus der Öffentlichkeit und der Politik geraten sind. Um den Schutz der Kinder und Jugendlichen auch im Main-Tauber-Kreis zu sensibilisieren referierte Dr. Michael Lippert, Mitarbeiter des Jugendamts des Main-Tauber-Kreises zum Thema „Kinder- und Jugendschutz im Verein“.

Die Mitglieder des TSV erfuhren dabei Wichtiges über die aktuelle Rechtslage und wie das Thema zu sensibilisieren ist innerhalb der Gremien und durch transparenten Umgang gegenüber TSV-Mitgliedern und Eltern.

Präventionskonzept angestrebt

„Die Träger der öffentlichen Jugendhilfe sollen durch Vereinbarungen mit den Trägern der freien Jugendhilfe sicherstellen, dass diese keine Person die wegen einer Straftat rechtskräftig verurteilt worden ist, beschäftigen“. Zusammengefasst geht es darin um den Tätigkeitsausschluss für einschlägig vorbestrafte Personen.

Dr. Lippert hält eine Kooperationsvereinbarung zwischen dem Verein als Träger der freien Jugendhilfe und Jugendamt als Träger der öffentlichen Jugendhilfe für empfehlenswert. Dabei verpflichtet sich der TSV zur Qualifizierung seiner ehrenamtlichen Mitarbeiter sowie zur Präventionsarbeit.

Der TSV-Vorsitzende Paul hat vollstes Vertrauen in seine Verantwortlichen, insbesondere seine Jugendtrainerinnen und -trainer. „Für die Zukunft wird ein Präventionskonzept ein Bestandteil der Vereinsarbeit sein, um unsere etwa 850 Kinder und Jugendlichen noch besser schützen zu können und ein sicheres Umfeld zu schaffen“, sagte Paul. Der TSV werde aufgrund des Vortrages die weitere Schutzmaßnahmen im Verein installieren, die Überprüfung des Vereinslebens auf Gefahrenstellen vornehmen und eine Ansprechperson im TSV 1863 Tauberbischofsheim benennen.

Rückblicke

Nach dem Referat von Dr.. Michael Lippert folgte der Bericht des TSV- Vorsitzenden. Im zurückliegenden Jahr gab es sieben Vorstandssitzungen und weitere Ausschusssitzungen, um die anstehenden Angelegenheiten im Gesamtverein zu regeln.

Das Vorstandsmitglied Alexander Geuking berichtete über die Arbeit der FSJ’ler im TSV. Auch für 2018/2019 ist eine FSJ-Stelle besetzt und eine zweite Stelle noch zu besetzen. Interessenten können sich noch an den Verein wenden.

TSV Vorstandsmitglied Ingo Brudereck zuständig für die Städtepartnerschaften mit Duderstadt und Vitry-le-François gab einen Rückblick der Aktivitäten in den letzten zwei Jahren. Mit einer ausführlichen und umfangreichen Berichterstattung würdigte die Presse das 50-Jahr- Jubiläum in der Veröffentlichung. Die Stadt Tauberbischfosheim fertigte zur Abrundung der Jubiläumsfeierlichkeiten noch einen Jahreskalender 2018 der Komiteetätigkeiten mit dem Bürger anfertigen. Weiter informierte Brudereck, dass die TSV Chronik und die Jubiläumsunterlagen 2016 und 2017 der Deutsche Nationalbibliothek in Frankfurt und Leipzig in Buchform und digital zur Archivierung übersandt wurden.

Finanzen in Ordnung

Die Schatzmeisterin Nicole Blankenburg gab den Kassenbericht und die Kassenprüfer beantragten die Entlastung, die einstimmig erfolgte, so dass der Vorstand mit dem Vorsitzenden Rüdiger Paul, dem Vorsitzenden Anthony Richey-Sawyer, Nicole Blankenburg und den Vorstandsmitgliedern Bernd Mayer, Ingo Brudereck, Alexander Geuking einstimmig entlastet wurde.

Neuwahlen

Bei den anstehenden Neuwahlen trat Rüdiger Paul, als TSV-Vorsitzender wieder an. Im zur Seite steht Anthony Richey-Sawyer als zweiter Vorsitzende, die Schatzmeisterin Nicole Blankenburg sowie die Vorstandsmitglieder Ingo Brudereck (Beisitzer Städtepartnerschaft) und Alexander Geuking (Beisitzer FSJ), sowie Anja Stein (Beisitzerin Datenschutzverantwortliche), die das TSV-Team ab sofort verstärkt. Alexander Donath und Hubert Hippler übernahmen das Amt als Kassenprüfer.

In den zurückliegenden Jahren sind die laufenden Kosten stetig angestiegen, so dass der Vorstand eine Beitragserhöhung vorschlagen musste. Die Erhöhung wurde mehrheitlich von den anwesenden TSV-Mitgliedern angenommen. Danach wird ab Geschäftsjahr 2019 der Jahresbeitrag im Gesamtverein um fünf Euro erhöht. tsv