Tauberbischofsheim

Sparkasse Tauberfranken Traditionelle Weihnachtswünschebaum-Aktion läuft wieder / Über 100 Kärtchen angebracht

Kindern ihre Herzenswünsche erfüllen

Leuchtende Kinderaugen gab es am Dienstag, als 41 Schüler der Grundschule am Schloss die Tannenbäume in der Sparkasse in Tauberbischofsheim schmückten.

Tauberbischofsheim. Schnell waren die mitgebrachten Taschen mit selbst gebasteltem Christbaumschmuck leer und als Belohnung gab es für jedes Kind eine süße Überraschung.

Gemeinnütziges Projekt

Maximilian Braun, Leiter im Bereich Privatkunden Nord, dankte der Grundschule für den Einsatz und freute sich, dass der traditionelle Weihnachtswünschebaum wieder in die Kundenhalle der Sparkasse in Tauberbischofsheim einzieht.

Das gemeinnützige Projekt wird in Kooperation mit den Organisationen DRK Kreisverband, Caritasverband im Tauberkreis, Diakonisches Werk, Evangelische Kindertagesstätte, Landratsamt Main-Tauber-Kreis, Dekanat Tauberbischofsheim, Netzwerk Familie, Christophorus-Förderschule, Lebenshilfe Main-Tauber-Kreis, Kiwanis Club, Rotary Club und der Jugendhilfe Creglingen durchgeführt. In diesem Jahr hängen über 100 Wunschkärtchen von sozial benachteiligen Kinder an den Weihnachtsbäumen. Um diesen Kindern zu Weihnachten eine Freude zu bereiten, können Kunden, Besucher und alle, die etwas Gutes tun wollen, die Wünsche vom Baum pflücken und diese dann in Geschenke umwandeln.

Große Bescherung

Die Kinder wünschen sich nicht nur klassisches Spielzeug, sondern auch praktische Dinge wie Kleidung und Bücher. Der Wert des jeweiligen Geschenks sollte bei 25 Euro liegen. Bis Dienstag, 12. Dezember, können die Päckchen bei der Sparkasse Tauberfranken abgegeben werden.

Die große Bescherung erfolgt dann am Montag, 18. Dezember, um 15 Uhr in der Kundenhalle der Sparkasse in Tauberbischofsheim an die Vertreter der sozialen Einrichtungen, die sie dann rechtzeitig vor Heiligabend an die Kinder weitergeben können.