Tauberbischofsheim / Königheim / Werbach

Asu dem Gerichtssaal Beschränkung eines Einspruchs stellte sich als weise Entscheidung heraus

Knapp an einer Freiheitsstrafe vorbei

Archivartikel

Tauberbischofsheim.Ob der wegen fahrlässiger Trunkenheit im Verkehr sowie Fahren ohne Fahrerlaubnis angeklagte 50-Jährige wirklich begriffen hatte, wie knapp er durch die Beschränkung seines Einspruchs gegen einen Strafbefehl auf die Rechtsfolgenseite einer weitaus strengeren Bestrafung entkommen war, ist zu bezweifeln.

Der Verteidiger des aus Sibirien stammenden, jetzt im südlichen Main-Tauber-Kreis

...
Sie sehen 13% der insgesamt 3036 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00