Tauberbischofsheim / Königheim / Werbach

Amoklauf in Winnenden: Schüler, Eltern und Lehrer in der Region sind geschockt über die unfassbar schreckliche Tat eines 17-Jährigen

"Man kann in keinen hineinschauen"

Archivartikel

Diana Seufert

Main-Tauber-Kreis. "Ich kann nicht verstehen, wie man so etwas tun kann." - "Wir sind alle traurig." - "Vielleicht war er ein Mobbingopfer." - Wie überall beschäftigen sich auch die Schüler der Tauberbischofsheimer Pestalozzi-Hauptschule mit dem Amoklauf des 17-Jährigen in Winnenden. Am Eingang ist ein blauer Teppich ausgelegt mit einem Kreuz und einer Kerze. Die Begriffe

...
Sie sehen 7% der insgesamt 6175 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00