Tauberbischofsheim / Königheim / Werbach

Landwirtschaftsmuseum: Berthold Hollerbach gibt in Distelhausen Einblick in längst vergangene Zeiten / Letztmals in diesem Jahr offen

Spiegelbild des bäuerlichen Lebens

Archivartikel

Jérôme Umminger

Distelhausen. Auf den ersten Blick wirkt das Privatgrundstück an der Bundesstraße 53 mit seinem schlichten braunen Hoftor wie viele andere auch. Nur ein verhältnismäßig kleines Schild mit der Aufschrift "Landwirtschafts-Museum" weist auf seine Besonderheit hin. Denn hinter dem dunkelbraunen Hoftor befindet sich eine ganze Welt des bäuerlichen Alltagslebens und alter

...
Sie sehen 10% der insgesamt 4286 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00