Tauberbischofsheim

Kandidatenvorstellung

Liveübertragung in die Grünewaldhalle

Archivartikel

Tauberbischofsheim.Die Vorstellung der sieben Kandidaten für die Bürgermeisterwahl findet am Montag, 24. Juni, um 19 Uhr in der Stadthalle statt. Da mit einer hohen Bürgerbeteiligung gerechnet wird, werden die Besucher der Stadthalle bei Erreichen der Kapazitätsgrenze gebeten, auf die Grünewaldhalle auszuweichen. Dort erfolgt bei ausgefahrener Tribüne eine Liveübertragung mit Ton und Bild auf mehreren Großbildschirmen. Dies geht aus einer Pressemitteilung der Stadt hervor.

Der Einlass in die Hallen erfolgt ab 18.15 Uhr. Die Versammlung wird von Elmar Hilbert, dem stellvertretenden Vorsitzenden des Gemeindewahlausschusses, geleitet. Zunächst hat jeder Kandidierende acht Minuten Zeit, sich selbst vorzustellen. Die Reihenfolge wurde nach dem Eingang der Bewerbungen festgelegt. Während der Vorstellung eines Kandidaten sind die anderen sechs Bewerber nicht im Raum. Nach einer kurzen Pause können die Bürger die Kandidierenden gemeinsam befragen. Dabei werden aus Zeitgründen höchstens zehn Fragen zugelassen und jeder Einwohner kann nur eine Frage an die Kandidaten richten. Alle Befragten erhalten die Möglichkeit, sich zu den Fragen zu äußern, sie haben dafür jeweils je Frage zwei Minuten Zeit. Die Reihenfolge der Beantwortung der Fragen wechselt jeweils.

Abschließend erhalten die Kandidierenden die Möglichkeit, in maximal fünf Minuten ein Schlusswort an die Versammelten zu richten, die Reihenfolge wird durch Losverfahren entschieden.

„Private Bild- und Videoaufnahmen sind während der Veranstaltung nicht gestattet. Zudem sind Banner, Plakate und sonstige Demonstrationsgegenstände in den Hallen nicht zugelassen. Aufgrund der hohen Temperaturen, die für den Tag gemeldet sind, sowie der zu erwartenden längeren Veranstaltungsdauer, steht für die Besucher in beiden Hallen Mineralwasser zur Verfügung. Für Bürger mit körperlicher Beeinträchtigung werden in der ersten Reihe Plätze frei gehalten.