Tauberbischofsheim

Hammeltanz in Hochhausen Bei der Traditionsveranstaltung gingen diesmal acht Paare an den Start

Margarete Brüll und Walter Trabold holten den Sieg

Hochhausen.Zum 19. Mal in Folge begrüßte Hans-Jürgen Bundschuh im Namen der Kolpingsfamilie Hochhausen Teilnehmer und Zuschauer zum traditionellen Hammeltanz. Ortschaftsrat Alfred Schäufler als „Richter über das Wohl des Hammels“ rief zunächst die aktuelle Politik im Bund und im Land sowie in der Gemeinde in launigen Reimen in Erinnerung. Bei strahlendem Himmel waren dann zahlreiche Besucher dabei, als insgesamt acht Paare zum traditionellen Hammeltanz antraten.

Der Musikverein Hochhausen unter der musikalischen Leitung von Thomas Ditzenbach spielte zum Walzer auf. Die acht Tanzpaare legten los.

Als der Wecker klingelte, hielt das Tanzpaar Margarete Brüll und Walter Trabold den Blumenstrauß in Händen, der während des Tanzes von Paar zu Paar weitergereicht worden war, und freute sich über den Sieg.

Besondere Attraktion

Danach konnten sich die Besucher und Teilnehmer bei Kaffee und Kuchen und einem stärkenden Imbiss im Konradsaal stärken.

Als besondere Attraktion war diesmal eine „Rollende Waldschule“ vom Kreisjagdverband auf dem Gelände des Grünauer Hofs dabei. Die Jugendbeauftragte Frau Bauer begrüßte zahlreiche Gäste an der Waldschule, informierte zu verschiedenen Themen rund um den Forst und bastelte mit den Jugendlichen.