Tauberbischofsheim

Richard-Trunk-Musikschule

Musikalische Beiratswahlen

Archivartikel

Tauberbischofsheim.Elternbeiratswahlen sind in der Regel eine recht trockene Angelegenheit, bei der Richard-Trunk-Musikschule hingegen gestaltete sie sich wie schon in den vergangenen Jahren recht unterhaltsam. Zur Einstimmung spielte Daniel Pankeev die „Lorelei“ von Franz List, dann begrüßte Schulleiter Johannes Wienand die Gäste und freute sich, dass sich wieder eine Reihe von Eltern bereiterklärt hatten, sich im Elternbeirat zu engagieren. Zunächst machte er einige statistische Angaben zur Musikschule, dann stellte er die Lehrkräfte vor.

Danach erläuterte er die Aufgaben des Gremiums, die in erster Linie in der Ausrichtung des ‚Tags der offenen Tür’ bestehen. Die Wahl selbst leitete Antje Bauer, die Vorsitzende des Musikschulfördervereins. Dabei brachte sie zu den einzelnen Fächern passende Anekdoten, Redensarten („Was bedeutet ein „musikalischer Hinterkopf?“) oder auch einen Schüttelreim über das Klavier.

Zwischen den einzelnen Wahlgängen waren auch immer wieder junge Instrumentalisten zu hören, so Michelle Fleming auf dem Klavier mit „Odeon“ von Nazareth, Marcel Henke auf der Gitarre mit einem Allegro von Giuliani sowie die Preisträgerin von ‚Jugend musiziert’ Anna Kreutzer auf dem Cello mit zwei Sätzen einer Sonate von Bernadetto Marcello.

Gewählt wurden: Fachbereich (FB) Musikalische Früherziehung: Sandra Bendadouch und Mirjam Methfessel FB Saiteninstrumente und FB Gesang: Gabriele Reinhart und Claudia Weiland-Klug. FB Tasteninstrumente und FB Schlagzeug: Kristina Kreutzer-Konrad und Annerose Größlein. FB Holz- und Blechblasinstrumente: Peter Lohmeyer und Luc Murphy.

Bei der konstituierenden Sitzung erklärten sich Peter Lohmeyer (Vorsitzender) und Luc Murphy (stellvertretender Vorsitzender) bereit, den Vorstand zu übernehmen und wurden dazu einstimmig gewählt. jaha