Tauberbischofsheim

DRK Das 125-Jährige Bestehen wird mit einem Tag der offenen Tür gefeiert / Umfangreiches Programm geboten / Auch Kinder kommen auf ihre Kosten

Neue Räumlichkeiten können heute inspiziert werden

Tauberbischofsheim.Das Deutsche Rote Kreuz in Tauberbischofsheim mit seinen vielen Aufgabenbereichen kann auf eine stolze, 125-jährige Geschichte zurückblicken. Das Jubiläum wird mit einem Tag der Offenen Tür der Kreisgeschäftsstelle in der Mergentheimer Straße 30 am heutigen Samstag gefeiert.

Erstmals werden heute die neue Wache und die Kreisgeschäftsstelle für die Öffentlichkeit frei zugänglich sein. Für die jungen Besucher gibt es ein Kinderprogramm, bei dem auch das "Bärenhospital" vor Ort sein wird.

In einer Ausstellung wird die Geschichte des Roten Kreuzes in Tauberbischofsheim dargestellt. Vorführungen der Abteilungen und eine Fahrzeugschau runden das Jubiläumsprogramm ab. Für die Verpflegung ist gesorgt.

Die Besucher sollten die Parkplätze an der Stadthalle und am Wörtplatz nutzen.

Der Tag der offenen Tür beginnt um 13 Uhr. Auf dem Programm stehen: Besichtigung der neuen Wache und der Kreisgeschäftsstelle; Fahrzeugschau; Kinderprogramm mit Kinderschminken und Bärenhospital; Gulaschkanone des DRK; Ausstellung 125 Jahre Rotes Kreuz in Tauberbischofsheim mit Schautafeln der Vereinsgeschichte und verschiedene Vorführungen 1967 wurde das 75-Jahr-Jubiläum mit einer großen Übung gefeiert.

1970 waren zahlreiche Rotkreuzhelfer beim Hochwasser in Wertheim im Einsatz. Von 1972 bis 1973 wurde das heutige Verwaltungsgebäude in der Mergentheimer Straße gebaut. 1980 wurde die Rettungsleitstelle, die sich heute in Bad Mergentheim befindet, eingeweiht.

In den Folgejahren kamen ständig neue Aufgabenbereiche dazu: 1995 Gründung der Sozialstation, 1998 Essen auf Rädern und im Jahr 2005 der Migrationsdienst.

Höhepunkt 2016 Jahr war die Einweihung der neuen Rettungswache, die erstmals für die Bevölkerung zugänglich ist. ubü