Tauberbischofsheim

Hochwasserschutz Tauberbischofsheim Bauarbeiten im Bereich der Tauberbrücke / Anlage schützt Stadt vor Überflutung und sorgt für Binnenentwässerung

Neues Kombibauwerk hat wichtige Funktion

Tauberbischofsheim.Die Arbeiten am Hochwasserschutz der Stadt gehen gut voran. Derzeit entsteht im Kurvenbereich von der Tauberbrücke zur Mergentheimer Straße in Richtung Bad Mergentheim ein neues Kombibauwerk RÜ4. Die Erdarbeiten für das imposante Gebäude sind bereits weitgehend abgeschlossen. In dieser Woche wurden mit Hilfe eines Schwerlastkrans die Außenwände gestellt. Ende Juni sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

„Das Kombibauwerk besteht aus einem Regenüberlaufbecken, einem Saugraum für die Hochwasserpumpen und einem Schieberschacht“, erklärt der städtische Tiefbauamtsleiter Zoltan Szlaninka im Gespräch mit den FN. Der Neubau habe eine sehr wichtige Funktion. Die Anlage schütze die Stadt sozusagen nach innen und von außen. So werde gewährleistet, dass im Fall der Fälle kein Wasser in die Stadt laufen könne, gleichzeitig – etwa bei einem Starkregen – aber auch eine Binnenentwässerung möglich sei.

Über starke Pump-Anlagen mit einer Gesamtfördermenge von 590 Litern pro Sekunde (das entspreche in etwa der Menge von vier gefüllten Badewannen) könne man das Wasser aus dem Stadtgebiet befördern. „Damit sind wir für alle Fälle gerüstet“, so Szlaninka.

Wenn das Kombibauwerk fertig ist, gehe es weiter mit dem Bau der Schutzmauer entlang der Mergentheimer Straße mit Anschluss an die Tauberbrücke.