Tauberbischofsheim

Bürgerliste

Ortsbegehung im Stadtteil Dittigheim

Dittigheim.Zu einer Ortsbegehung trafen sich Kandidierenden der Bürgerliste mit Ortsvorsteher Elmar Hilbert in Dittigheim. Dazu ging von der Bürgerliste folgender Bericht ein: Der Ortsvorsteher wies zunächst auf die Problematik der Bepflasterung vor der Kirche hin. Seit der Bus nun den Ortsmittelpunkt anfährt, werde der Belag stark beansprucht. Eine Sanierung, eventuell mit Schwarzdecke, sollte in Erwägung gezogen werden, so die Ausführungen.

Weitere Stationen waren innerörtliche Gebäude, die in den letzten Jahren durch die Initiativen der Eigentümer in einen hervorragenden Zustand versetzt wurden, oder werden. Alle waren sich einig: So funktioniert Belebung der Ortskerne. Elmar Hilbert wies dabei auch auf den äußerst geringen Leerstand im Ortskern hin. Beim Weg zum Wehr wurde die geplante Trassenführung des geplanten Hochwasserschutzes aufgezeigt. Anschließend war Station am Spielplatz, der zu einem „Mehrgenerationenspielplatz“ ausgebaut wird. Dank Geldern von Sponsoren, Zuschüssen der Stadt, vor allem aber durch Eigenleistungen, werde dieser Platz merklich aufgewertet und seine Attraktivität erhöht. Auf dem Rückweg wurde der Zustand der Zehntfreistraße bemängelt. Diese sei zwar im Prioritätenplan der Stadt aufgelistet, da dieser jedoch nur langsam abgearbeitet werde, stehe die Sanierung in weiter Ferne. Verbesserungswürdig sei nach Ansicht vieler Eltern der Übergang in der Unteren Torstraße vom Kindergarten zum Spielplatz gegenüber. Eine Verkehrszählung in nächster Zeit solle erfolgen, um anschließend Lösungsvorschläge zu untersuchen.