Tauberbischofsheim

„Fenster zum Himmel“ Nächster Gottesdienst der Reihe am Sonntag, 4. November

Pfarrer Yassir Eric hält die Predigt

Archivartikel

Tauberbischofsheim.Der nächste Gottesdienst „Fenster zum Himmel“ findet am Sonntag, 4. November, um 10.30 Uhr im evangelischen Gemeindezentrum in der Würzburger Straße 20 statt. Die Predigt zum Thema „In der Nachfolge Jesu“ hält Pfarrer Yassir Eric aus Korntal.

Yassir Eric stammt aus dem mehrheitlich muslimischen Nordsudan und lebt seit über 18 Jahren mit seiner Familie (deutsche Frau und drei Kinder) in Deutschland. Aufgewachsen ist er in einer Familie, die der fundamentalistischen Muslimbruderschaft angehört.

Diese tritt für die Rückkehr zum „wahren Islam“ ein. Mit zehn Jahren kam er in eine Koranschule und war davon überzeugt, dass der Islam der einzige Weg zu Gott ist. Er lernte, dass alle Christen in die Hölle kommen. In seinem 18. Lebensjahr geschah etwas, was sein weiteres Leben verändern sollte. Sein Onkel, der bislang Christen energisch verfolgt hatte, trat nun selbst zum Christentum über. Als Mitglied der Geheimpolizei wollte er eigentlich einen Pfarrer verhaften. Um Aufsehen zu vermeiden verschoben er und sein Kollege die Verhaftung bis nach den Gottesdienst. Die Predigt, die er hörte, aber überzeugte ihn so sehr, dass er Christ wurde. Die Familie verstieß ihn daraufhin und veranlasste, dass er ins Gefängnis kam.

Gott als fern empfunden

Yassir Eric wollte seinen Onkel wieder auf den richtigen Weg zurück zum Islam bringen und studierte dazu selber die Aussagen im Koran zu Jesus. Diese Beschäftigung mit Jesus und eine Begegnung mit dem Freund seines Onkels brachten ihn nun selbst dazu, den christlichen Glauben anzunehmen. Dafür nahm er in Kauf, dass sein Vater ihn als „gestorben“ bezeichnete.

Besonders hatte ihn die Botschaft vom gnädigen und nahen Gott angesprochen, denn bislang hatte er Gott immer als fern empfunden. Inzwischen hat er evangelische Theologie studiert, ist Pastor und mehrmals im Jahr in der gesamten muslimischen Welt (auch in Syrien im IS-Gebiet) unterwegs, um seine geistlichen Geschwister zu unterstützen. Bei ProChrist hat er die Simultanübersetzung ins Arabische durchgeführt. Als Pastor, Dozent an der Akademie für Weltmission und Leiter des Europäischen Instituts für Migration, Integration und Islamfragen in Korntal bei Stuttgart steht er im Anschluss an den Gottesdienst für Fragen zur Verfügung. Er wird im Gottesdienst auch sein neues Buch „Hass gelernt und Liebe erfahren“ vorstellen.

Neben der Predigt stellt die musikalische Gestaltung einen weiteren Schwerpunkt von „Fenster zum Himmel“ mit neueren Liedern dar. Für ganz kleine Kinder ist eine interessante Krabbelecke im Gottesdienstraum eingerichtet, so dass die Eltern am Gottesdienst teilnehmen können.

Veranstalter von „Fenster zum Himmel, der etwas andere evangelische Gottesdienst“ ist das evangelische Dekanat in Wertheim. OlKi