Tauberbischofsheim

„Liebliches Taubertal“ Ferienlandschaft präsentierte sich auf dem Maimarkt

Region gut in Szene gesetzt

Archivartikel

Main-Tauber-Kreis.Die Ferienlandschaft „Liebliches Taubertal“ wurde vom gleichnamigen Tourismusverband auf dem Mannheimer Maimarkt präsentiert.

Vorgestellt wurden die beliebten Outdoor-Aktivitäten zum Fahrradfahren und Wandern. Ebenso wurde bei der publikumsstarken Leistungsschau auf das Schwerpunktthema „Taubertal kulinarisch erleben“ eingegangen.

Ein Höhepunkt war die Rundfunk-Live-Sendung aus dem Gläsernen Studio des SWR. Unterstützt wurde der Tourismusverband beim Messeauftritt von der Stadt Lauda-Königshofen, Weingästeführer Michael Schurr und Buchautor Günther Ascher aus Wertheim.

„Auch in diesem Jahr war der Maimarkt für uns wieder ein erfolgreicher Marktplatz“, zieht Geschäftsführer Jochen Müssig vom Tourismusverband ein positives Resümee. „Die Möglichkeiten, das ‚Liebliche Taubertal‘ mit dem Rad oder per Pedes kennenzulernen, sind sehr beliebt. Wir konnten an allen Messetagen ein sehr reges Interesse des Maimarktpublikums feststellen.“

Open-Air-Aufführungen

Beliebt sei auch der Besuch der Sehenswürdigkeiten, wozu Burgen, Klöster, Schlösser und Museen gehören. Hierbei sei vom Maimarkt-Publikum auch gerne auf den Veranstaltungskalender zugegriffen worden, der unter anderem die Open-Air-Aufführungen in diesen Sehenswürdigkeiten nennt.

Das wachsende Interesse am „Lieblichen Taubertal“ sei auch durch die kurzen Anreisezeiten begründet, so Müssig. So liegt das „Liebliche Taubertal“ mit dem Auto nur rund eineinhalb Stunden von Mannheim entfernt. „Besonders beliebt sind aber auch Fahrten mit dem Zug, wozu die günstigen VRN-Ticket-Tarife beitragen“, sagt Geschäftsführer Jochen Müssig.

Der Tourismusverband „Liebliches Taubertal“ nutzte die Möglichkeit, beim Südwestrundfunk live aus dem Gläsernen Studio über das „Liebliche Taubertal“ zu berichten. Bei dieser Sendung wirkten die Taubertäler Weinkönigin Michaela Wille, die Turmbläser Gustav Endres und Andreas Schreck, Wegewart Walter Frank sowie Geschäftsführer Jochen Müssig mit. Sie stellten sich den Fragen des Moderators Henry Barchet und konnten das „Liebliche Taubertal“ sympathisch in Szene setzen.

Im Rahmen der Rundfunksendung wurde auch das kulinarische Profil mit den Taubertäler Weinen und dem Grünkern vorgestellt. Auch auf die Biere aus dem Taubertal wurde eingegangen. tlt