Tauberbischofsheim

Städtisches Ferienprogramm

Rund 1000 Anmeldungen

Tauberbischofsheim.In der schulfreien Zeit der Sommerferien hatte das städtische Familienbüro zum 36. Mal ein sechs Wochen füllendes Programm voller Abenteuer und spannender Erlebnisse zusammengestellt, damit für die Kinder in den Ferien garantiert keine Langeweile aufkam. „Die Organisatoren des Kinderferienprogramms sind über die diesjährige Resonanz sehr zufrieden. Für die rund 60 Veranstaltungen gingen etwa 1000 Anmeldungen ein. Aufgrund der hohen Nachfrage gab es für einige Programmpunkte Wartelisten, teilnehmen konnten rund 940 Kinder“, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt.

Für Kinder ab vier Jahren waren vielfältige Angebote wie Tanzen, Tennis, Fechten, Teakwon-Do und Karate geboten, aber auch Betriebsbesichtigungen und Kochkurse bis hin zu künstlerischen Betätigungen wie „kreatives Buchgestalten“ oder die „Batik-Werkstatt“. Speziell für die Älteren standen „Cajon selber bauen“, ein Besuch beim Schützenverein oder ein Konzentrationskurs auf dem Programm. Zu einigen bewährten Programmpunkten gesellten sich neue Höhepunkte wie ein Tag im Tierpark Bad Mergentheim oder „Grillen für Kinder“.

„Unser Kinderferienprogramm funktioniert nur durch die vielen helfenden Hände und die zahlreichen Vereine und Unternehmen, die für unsere Kinder tolle Aktionen auf die Beine stellen. Dafür gilt allen Beteiligten mein Dank“, so Bürgermeister Wolfgang Vockel. Bei nahezu allen Terminen waren Auszubildende der Kreisstadt eingebunden, die den Kindern und Organisatoren mit Rat und Tat zur Seite standen. Natürlich plant das Familienbüro auch im nächsten Jahr ein Kinderferienprogramm und setzt dabei auf die erneute Mitwirkung seiner Partner.